- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
11.6 C
Rottweil
Sonntag, 20. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Barbershop: Kunden durch Polizeimeldung grundlos beunruhigt

Im Januar meldete die NRWZ, dass in Trossingen ein Barbershop kurz nach der Eröffnung gleich wieder geschlossen wurde. Ein unzufriedener Kunde hatte die Polizei eingeschaltet. Diese stellte dann fest, dass der Betreiber des Trossinger Shops dafür keine Genehmigung und auch nicht die entsprechende Qualifikation dafür hatte.

Für Hassan Abdallah eine fatale Meldung: Er betreibt einen Barbershop an der Königstraße in Rottweil und ist derzeit dabei, eine Filiale in Trossingen zu eröffnen. „Die Leute denken, dass wir das waren”, erzählt er. Was nicht stimmt, wie er seinen Kunden erklärt.

Doch viele bleiben jetzt weg, wie seine Geschäftsführerin Klaudia Grimaudo sagt. „Viele sind beunruhigt”, weiß sie. Dabei gibt es keinen Grund dafür: Inhaber Hassan Abdallah ist zwar Friseurmeister*, er hat seinen Meistertitel aber in Syrien abegelegt. Nun wurde dieser in Deutschland nicht anerkannt. Aber seine Geschäftsführerin Klaudia Grimaudo ist Friseurmeisterin, und auch im neuen Geschäft in Trossingen ist ein Friseurmeister angestellt, so dass hier alles den Bestimmungen entspricht.

Die Erlaubnis für die Beleuchtung des Ladens in Trossingen fehle noch, wenn die da ist, steht die Eröffnung an.

Abdallah stammt aus Syrien, wo er schon viele Jahre als Friseur arbeitete, floh dann mit seiner Familie vor dem Bürgerkrieg in die Türkei. Dort gelang es ihm nicht, sich selbstständig zu machen, also zog er weiter nach Deutschland. „Ich habe am Anfang bei der Aktion Eine Welt gearbeitet, für einen Euro die Stunde.”

Dann fand er einen Job in einem Friseurgeschäft in Balingen, wo er nach sechs Monaten zum Geschäftsführer wurde, und beschloss dann, sich in Rottweil selbstständig zu machen. Zunächst in der Hohlengrabengasse, doch dort wurde es schnell zu eng, darum dann der Umzug in die Königstraße.

„Die Kundschaft hat uns sehr geholfen”, sagt Hassan Abdallah. Er hofft jetzt, dass viele Leute diesen Artikel lesen und sich überzeugen lassen, dass es bei ihm seriös zugeht.

*In einer früheren Version haben wir zwar korrekt berichtet, dass der Inhaber des Barbershops einen Meistertitel besäße. Die wesentliche Einschränkung, dass dieser Titel in Deutschland nicht anerkannt worden ist, war uns leider nicht bekannt.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote