Begegnung und Dialog in der Moschee

Die Rottweiler Gruppe zu Besuch in der Fatih-Moschee in Spaichingen. Foto: pm

ROTTWEIL — Den Islam haut­nah ken­nen­ler­nen – das kon­nten die Teil­nehmer der diesjähri­gen Rot­tweil­er Rei­he Reli­gio­nen in der Fatih-Moschee in Spaichin­gen. Die Katholis­che und die Evan­ge­lis­che Erwach­se­nen­bil­dung hat­te zusam­men mit DITIB Türkisch-Islamis­che Gemeinde Rot­tweil dazu ein­ge­laden.

Die Sonne war ger­ade unterge­gan­gen und so kamen die Besuch­er direkt zum Fre­itags­ge­bet in der bein­druck­enden Moschee an. Nach dem Gebet führte Akin Eski, Dialog­beauf­tragter der Gemeinde, die Gruppe durch die Moschee und beschrieb in anschaulich­er Weise den Glauben, das Leben und den All­t­ag im Islam.

Viele Fra­gen wur­den gestellt, auch ein Zeichen dafür, wie wenig wir doch voneinan­der wis­sen, wie fremd wir uns sind. Neben den vie­len Unter­schieden, welche die Reli­gio­nen aus­machen, wur­den aber auch zahlre­iche Gemein­samkeit­en wie auch Auf­gaben ent­deckt, welche ger­ade die abra­hami­tis­chen Reli­gio­nen Juden­tum, Chris­ten­tum und Islam aus­machen.

Und so kam ein ganz lebendi­ger Dia­log und Aus­tausch zus­tande, zumal sich auch einige Mit­glieder der türkisch-islamis­chen Gemeinde zur Gruppe hinzuge­sellt hat­ten. Bei einem köstlichen Buf­fet mit anre­gen­den Gesprächen klang der Abend in der Moschee aus und die Teil­nehmer waren sich einig, dass solche Begeg­nun­gen regelmäßiger stat­tfind­en soll­ten.