- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
8.6 C
Rottweil
Dienstag, 7. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Bindung und Freiheit sind die Magie der kindlichen Entwicklung

    ROTTWEIL – Auf große Resonanz stieß der Vortrag des bekannten Kinderarztes und Buchautors, Dr. med. Herbert Renz-Polster zum Thema „Wie Kinder heute wachsen“. Dazu eingeladen hatte das Edith-Stein-Institut Rottweil zusammen mit der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Rottweil.

    Lebendig, anschaulich und undogmatisch beschrieb Dr. Renz-Polster die Entwicklungsschritte in der kindlichen Entwicklung. „Das sind keine Meilensteine, vielmehr kleine Schritte, dazu individuell ganz unterschiedlich“. Insofern rät er auch davon ab, die Kleinkinder in ihrem Entwicklungsstadium mit anderen Kindern zu vergleichen.

    Das menschliche Baby kommt – im Vergleich zu vielen Tierarten – als „unreifes Mängelwesen“ auf die Welt und braucht viel Zeit und vor allem Begleitung und Unterstützung, um die Schritte ins Leben, ins Neuland zu gehen. Und genau das, so Renz-Polster, ist eine spannende Zeit: das Kleinkind sucht Schutz, Versorgung, Beziehung auf der einen Seite, auf der anderen Seite wird schon die Neugierde, die Exploration, das Entdecken der Welt da draußen deutlich. Bindung und Freiheit, eigentlich zwei unterschiedliche Entwicklungsziele und beides zu schaffen, das ist, so Renz-Polster, “die Magie der kindlichen Entwicklung“.

    Jedoch ist die Bindung die Grundvoraussetzung und das Fundament für die Lust auf Weltbegegnung. Dazu jedoch braucht es auch selbstbewusste und zuversichtliche Eltern, die sich feinfühlig auf ihr Kind einstellen und den „Beziehungsfaden“ knüpfen können. „Wenn Eltern sich nicht wohlfühlen, nicht mit sich im Reinen sind, wird sich dies auch auf die Babys übertragen.“ Renz-Polster plädierte vor allem für ein reichhaltiges Beziehungsnetz, in dem Kinder aufwachsen können.

    Der Mensch ist ein soziales Wesen und braucht diese Bezugspersonen. Und so ist es wichtig, dem Kind einen anregenden Rahmen zu ermöglichen, so dass es sich entwickeln und sich selbst seine Welt schaffen kann. „Die wichtigsten Dinge des Lebens können wir den Kindern nicht wirklich beibringen. Niemand kann ein Kind stark machen, sie müssen es selbst hinbekommen“ – so beschließt der Referent seinen inspirierenden Vortrag vor einem aufmerksamen und dankbaren Publikum.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de