Buchvorstellung: „Kleindenkmale im Landkreis Rottweil“

ROTTWEIL – Am Freitag, 23. November, wird im Landratsamt Rottweil das neu erschienene Buch „Kleindenkmale im Landkreis Rottweil“ öffentlich vorgestellt. An diesem gewichtigen Werk haben 26 Autoren und Autorinnen mitgewirkt.

Der Landkreis Rottweil hat sich in den Jahren 2012/13 am Projekt zur Erfassung der Kleindenkmale im Land Baden-Württemberg beteiligt. Auf ehrenamtlicher Basis haben 140 Heimatfreunde insgesamt 6.667 Kleindenkmale im Kreisgebiet schriftlich und fotografisch dokumentiert. Im Anschluss an die Aufbereitung und Digitalisierung der Unterlagen im Landesamt für Denkmalpflege hat das Kreisarchiv Rottweil die Publikation zur Erfassungskampagne in Angriff genommen.

Nach dreijähriger Vorbereitungszeit ist das umfangreiche Werk, für das Bernhard Rüth und Armin Braun als Herausgeber verantwortlich zeichnen, im Verlag Regionalkultur im Druck erschienen. Das Buch veranschaulicht die Vielfalt an Kleindenkmalen, die der Landkreis Rottweil aufzuweisen hat. In Überblicksbeiträgen wird der Kleindenkmal-Bestand unter verschiedenen Aspekten vorgestellt – systematisch nach Landschaften und exemplarisch nach landschaftstypischen Gattungen. Historisch bedeutsame Kleindenkmale werden im geschichtlichen Kontext gewürdigt. Im topographischen Teil des Buches sind herausragende Kleindenkmale, gegliedert nach Gemeinden, in repräsentativer Auswahl beschrieben.

Das 320 Seiten umfassende, reich illustrierte Werk wird am Freitag, 23. November, um 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamts Rottweil der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Rahmen der Buchpräsentation wird die Projektleiterin Martina Blaschka vom Landesamt für Denkmalpflege über den aktuellen Stand des landesweiten Erfassungsprojekts berichten. Kreisarchivar Bernhard Rüth informiert über Entstehung und Inhalt des Kleindenkmal-Buches.

Zu dieser Veranstaltung sind alle Heimat- und Geschichtsfreunde eingeladen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de