Chefarzt Dr. Günther Fuchs geht in den Ruhestand

ROTTWEIL – Die Helios Klinik Rottweil bekommt einen neuen Chefarzt: René Hodina wird zum 1. Dezember die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie übernehmen. Damit tritt der Mediziner die Nachfolge von Dr. Günther Fuchs an, der sich Ende November in den Ruhestand verabschieden wird. Bei einem Symposium für niedergelassene Ärzte hat Dr. Fuchs seinen Nachfolger vorgestellt.

In ihrer Begrüßungsrede würdigte Geschäftsführerin Cornelia Koch beim Chirurgischen Symposium die Verdienste von Dr. Günther Fuchs um das Rottweiler Krankenhaus. „Sie alle kennen die Redewendung, dass mit dem Weggang eines Chefarztes eine Ära zu Ende geht – bei Herrn Dr. Fuchs gibt es wohl kaum eine passendere Beschreibung“ so Koch. Er sei ein exzellenter Operateur und eine echte Koryphäe auf dem Gebiet der Schlüssellochchirurgie, und von Patienten wie Kollegen werde er nicht nur für seine Expertise, sondern auch für seine menschliche Art außerordentlich geschätzt.

Dr. Günther Fuchs blickte in seiner launigen Rede auf 40 Jahre Chirurgenleben zurück. Wer es bislang nicht wusste, erfuhr, dass Fuchs als junger Arzt seine Ausbildung zunächst in der Unfallchirurgie startete: „Schrauben und Bohren kam meinem Hobby als Modellbauer schon sehr nahe!“ Den Ausbildungs-Wechsel in die Viszeralchirurgie sah er eher als notwendiges Übel an, doch dank seinem damaligen Chefarzt blieb er dieser Fachrichtung treu und wurde einer der ersten Ärzte, die den neu eingeführten Titel des Viszeralchirurgen erwerben konnten.

In seinem Rückblick ging Dr. Günther Fuchs zum einen auf den Trägerwechsel im Rottweiler Krankenhaus ein, zum anderen auf den medizinischen Wandel in den vergangenen vier Jahrzehnten, in dem „zwei revolutionäre Veränderungen“ stattgefunden hatten: die minimalinvasive Chirurgie und die Entwicklung der Fast-Track-Chirurgie, mit der sich Patienten deutlich schneller von Operationen erholen. Abschließend galt der Dank von Dr. Fuchs seinen ärztlichen Kollegen für die „stets angenehme und fruchtbare Zusammenarbeit“, verbunden mit der Bitte, dieses Vertrauen auch seinem Nachfolger, René Hodina, entgegenzubringen.

Der nutzte die Gelegenheit, sich den künftigen Kollegen persönlich vorzustellen. René Hodina ist derzeit noch als Chefarzt der Chirurgischen Klinik im Capio Krankenhaus Land Hadeln tätig. Der gebürtige Tübinger hatte in Köln und Tübingen Medizin studiert und war 15 Jahre lang bei den Reutlinger Kliniken am Steinenberg beschäftigt – zunächst als Arzt im Praktikum, dann als Assistenzart und ab 2011 als operativer Oberarzt der Allgemeinen Chirurgie. Sowohl bei der Etablierung des großen Darmzentrums als auch bei der Einführung und Zertifizierung eines Pankreaskarzinomzentrums sowie des onkologischen Schwerpunktes hatte René Hodina mitgewirkt.

„Ich freue mich natürlich sehr, dass ich nun wieder in meine Heimat zurückkehre, ganz besonders aber freue mich, dass ich einem so erfolgreichen Kollegen nachfolgen darf“, so Hodina. Der designierte Chefarzt ist sowohl Facharzt für Allgemeine Chirurgie als auch Facharzt für Viszeralchirurgie und verfügt über die Zusatzbezeichnungen Spezielle Viszeralchirurgie und Notfallmedizin. Dank seiner Erfahrungen bei der operativen Behandlung von Darmkrebspatienten wird René Hodina auch die Leitung des zertifizieren Rottweiler Darmzentrums von Dr. Günther Fuchs übernehmen.

Vorher wird sich Dr. Fuchs noch offiziell von seinen Patienten und allen Interessierten mit einem Vortragsabend verabschieden, in dem er aus 40 Jahren Chirurgenleben erzählen wird. Die Veranstaltung findet am 13. November um 19 Uhr im Café der Helios Klinik Rottweil statt.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de