Dampfzug-Tagesfahrten ab Rottweil

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Am Dreikönigswochenende 6./7. Januar 2024 starten die Eisenbahnfreunde Zollernbahn (EFZ) zwei Dampfzug-Tagesfahrten ab Rottweil. Die Samstags-Tour führt über Horb und Freudenstadt durch den Schwarzwald nach Hausach, während es am Sonntag über Stockach und die „Biberbahn“ durch Oberschwaben geht.

Rottweil. Bereits am Tage vor den großen Rundfahrten ist der 22-jährige Heizer-Azubi Max Altenhof in Rottweil an den Dampfloks beschäftigt. „Vor einer so großen Veranstaltung müssen alle Lager geschmiert und überprüft werden, bevor es auf große Fahrt geht“, berichtet er. „Außerdem muss die Lok mindestens zwölf Stunden vor der Fahrt angeheizt werden, um überhaupt den nötigen Kesseldruck von 16 bar zu erreichen“, ergänzt er. An beiden Tagen ist er auf den Dampfloks mit von der Partie und lernt bei den Eisenbahnfreunden Zollernbahn (EFZ) in seiner Freizeit die Tätigkeit des Lokomotiv-Heizers.

Mit der Güterzugdampflok 52 7596 aus dem Jahr 1944 und Waggons aus den 1960er-Jahren mit Fenstern zum Öffnen startet der Dampfsonderzug jeweils morgens um circa 9 Uhr in Rottweil. Im beheizten Zug befindet sich außerdem auch ein Speisewagen im dem es verschiedene Getränke und Speisen zu erwerben gibt.

Am Samstag geht es zunächst durch das Neckartal bis Horb. Nach kurzer, aber steigungsreicher Fahrt wird Eutingen im Gäu erreicht. Dort ändert der Dampfzug die Fahrtrichtung und nach stetiger Bergfahrt werden vor Freudenstadt in kurzen Abständen die drei markanten Viadukte (Kübelbach-, Stockerbach und Ettenbachviadukt) überquert. Weiter geht es nun größtenteils talwärts über die Kinzigtalbahn ins badische Hausach, wobei auch noch der imposante Lauterbachviadukt überquert wird und zahlreiche Tunnel durchfahren werden.

Während des Aufenthalts in Hausach, bei dem an der Dampflok alle Lager geschmiert werden und Wasser gefasst wird, kann man neben einem Besuch in einem der vielen Cafés auch einen kurzen Spaziergang durch die Stadt unternehmen. Nach etwa zwei Stunden wird die Rückreise angetreten. Die Fahrt beginnt direkt mit der Bergfahrt über die legendäre Schwarzwaldbahn. Sie gehört mit ihren Tunnels und den beiden Kehrschleifen zu den wohl schönsten Bahnstrecken Europas. Die Strecke überwindet einen Höhenunterschied von knapp 600 Metern: Hausach liegt auf 241 m über N.N.; der Scheitelpunkt beim ehemaligen Bahnhof Sommerau zwischen Triberg und St. Georgen befindet sich bei 832 m über N.N.. Zwischen Hausach und St. Georgen werden 37 der insgesamt 39 Tunnels befahren. Dazwischen eröffnen sich immer wieder großartige Ausblicke auf das Schwarzwaldpanorama. Am späten Nachmittag wird dann wieder Rottweil erreicht.

Am zweiten Tag des Winterprogramms starten die Eisenbahnfreunde Zollernbahn ebenfalls am Rottweiler Bahnhof. Über Tuttlingen geht die Reise zunächst ins Hegau nach Singen und Radolfzell. Hier können Sie einen kurzen Blick auf den Bodensee werfen. In Radolfzell wird der Bodensee dann rechts liegen gelassen und auf einem kurzen Teilstück der Bodenseegürtelbahn geht es nach Stahringen. Ab hier wird dann die Ablachbahn befahren. Diese Strecke wird liebevoll auch „Biberbahn“ genannt. Bis Stockach fährt noch täglich im Personennahverkehr das „Seehäsle“. Die restliche Strecke bis Mengen lag lange Zeit im Dornröschenschlaf und wurde nur noch selten im privaten Güterverkehr befahren. Nach der Übernahme der Bahnlinie von einigen Anliegerkommunen und der Beseitigung von diversen Schäden wurde die Strecke am 17. Juli 2021 wieder in Betrieb genommen. Mit dem Sonderzug der EFZ fährt nun seit langem wieder eine Dampflok auf dieser landschaftlich schönen Bahnstrecke.

In Messkirch besteht ein circa 2-stündiger Aufenthalt, bei dem die Dampflokomotive mit Wasser versorgt wird. Neben einem Besuch in einem Café, können sie auch einen kurzen Spaziergang durch die Stadt unternehmen. Nach dem Aufenthalt in Messkirch fährt der Dampfzug noch weiter auf der Ablachbahn bis Mengen. Nach dem Ändern der Fahrtrichtung begibt sich der Zug über Sigmaringen und das obere Donautal auf die Rückfahrt nach Tuttlingen, Spaichingen und Rottweil.

Info: Der Zustieg für die Samstags-Tour ist in Rottweil oder Horb möglich. Für die Tour am Sonntag ist ein Zustieg in Rottweil, Spaichingen, Tuttlingen und Singen möglich. Die Fahrkarten sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich. Restplätze können, falls noch verfügbar, am Bahnsteig vor der Abfahrt erworben werden. Die Anmeldung ist möglich unter: www.eisenbahnfreunde-zollernbahn.de, Telefon (0741) 17470818 oder per E-Mail an: [email protected].

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
7.2 ° C
8.4 °
4.5 °
94 %
0.6kmh
100 %
So
11 °
Mo
7 °
Di
6 °
Mi
4 °
Do
3 °