- Anzeigen -

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

(Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

(Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...
12 C
Rottweil
Dienstag, 4. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

    (Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

    Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

    (Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...

    Das Üben hat sich gelohnt

    Bundesjugendspiele Geräteturnen an der Eichendorffschule

    ROTTWEIL – Wenn sich für einen Moment die Konzentration bündelt und das Gehirn die gelernten Anweisungen in den Körper sendet, dann hüpft das Herz der Sportlehrer. Wenn sich im Schlussstand dieses kleine Lächeln aus einer Portion Freude und einer Portion Stolz im Gesicht der kleinen Turnerinnen und Turner ausbreitet, dann sind die Punkte unwichtig.

    Das Üben hat sich gelohnt, für jeden. Nein, hier erinnert nichts mehr an die blauen Flecken, die man sich früher oft holte beim Barrenturnen. Nicht, dass es ganz ohne Blessuren geht, aber mit einer guten Vorbereitung kann man sie weitestgehend vermeiden. Ein Drittel Dehnen, ein Drittel Kräftigung, ein Drittel Üben der Turnübungen: Seit Oktober trainierten die Schülerinnen und Schüler der Eichendorffschule für die Bundesjugendspiele im Geräteturnen.

    Mit kühnem Mut aus seinem Bett, schwingt sich der Turner Hoppenstedt – mit diesem Zitat von Wilhelm Busch wird unter den Wertungsrichtern per WhatsApp und dann wiederholt in der noch dunklen Turnhalle beim Aufbau gewitzelt. Nachdem die Kinder, die klassenweise in die Turnhalle kommen, ihr Aufwärmtraining gezeigt haben, werden in einer ruhigen Atmosphäre voller Wohlwollen die gelernten Übungen am Boden, Reck und Schwebebalken und beim Sprung geturnt.

    Die Worte und das Knowhow von Helmut Frenger und die jahrelange Erfahrung von Roland Stimmler, die die Sportlehrerinnen an den beiden Wettkampftagen ehrenamtlich unterstützen, tragen viel zu dieser angenehm entspannten Situation bei.

    Die meisten Kinder halten die Ruhe gut aus, viele genießen sie sehr. Da ist es leicht, die paar wenigen Kinder, die ihre Anspannung nicht aushalten, mit ein paar Blicken oder Worten wieder ins Boot zu holen. Es wäre allerdings nicht fair zu verschweigen, dass es heute wie früher auch zweimal pro Tag eine strengere Ansage an Einzelne braucht.

    Die Miteinanderübung am Schluss ist für die Kinder noch einmal ein Highlight. Sie gefällt allen, auch wenn (oder gerade weil) sie besonders schwer ist. Bei Schattenhockwende, Akrobatik oder Rolle vorwärts gilt es nicht nur, technisch sauber zu turnen, sondern dies auch noch möglichst synchron mit den Teammitgliedern zu tun. Nur wer sich hier gut auf seine Kollegen einstellt, kann die volle Punktzahl absahnen. Dies fällt vielen nicht leicht, aber bei der Zusammenarbeit im Team scheitern ja oft auch die Erwachsenen.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend