Von links: Heike Lutz-Marek (2. Vorsitzende), Patrick Mink (1. Vorsitzender), Jürgen Siegel (40 Jahre), Rosemarie Lorch (65 Jahre), Bernhard Kuon (10 Jahre), Lieselotte Hildebrand (50 Jahre), Eleonore Ascher (50 Jahre), Suse Seger (40 Jahre), Claudia Bühler (25 Jahre), Heide Reinhardt (20 Jahre), Chorleiter Wolfgang Weis, Regine Schellhorn (25 Jahre), Bernd Garten (10 Jahre), Felicitas Bauer und Eva Arnold (30 Jahre), es fehlen Irmgard Fisahn (20 Jahre) und Ingelore Maier (25 Jahre). Foto: pm

ROTTWEIL – Am 22. Novem­ber ist der Gedenk­tag der Hl. Cäci­lia. Da die­se als Patro­nin der Kir­chen­mu­sik gilt, fei­er­te der Müns­ter­chor Rott­weil bereits sei­ne dies­jäh­ri­ge Cäci­li­en­fei­er. Eine unglaub­lich gro­ße Zahl an Sän­ge­rin­nen und Sän­ger konn­ten geehrt wer­den.

Zunächst gestal­te­te der Chor den Abend­got­tes­dienst für die gan­ze Gemein­de in der Kapel­len­kir­che. In der anschlie­ßen­den Fei­er bedank­te sich der Vor­sit­zen­de Patrick Mink für den zehn­jäh­ri­gen Ein­satz von Bernd Gar­ten und Bern­hard Kuon im Müns­ter­chor.

Für 20 bezie­hungs­wei­se 25 Jah­re Treue zur Kir­chen­mu­sik ehr­te der Vor­stand die Sän­ge­rin­nen Hei­de Rein­hardt, Clau­dia Büh­ler, Inge­lo­re Mai­er und Regi­ne Schell­horn sowie Irm­gard Fisahn. Sie sind alle bei der Gestal­tung von Fes­ten und Sit­zun­gen sehr aktiv und uner­müd­lich für die Gemein­schaft im Ein­satz.

Eva Arnold und Feli­ci­tas Bau­er sin­gen seit ihrer Jugend und konn­ten für 30 Jah­re Chor­ju­bi­lä­um geehrt wer­den. Trotz vie­ler­lei Ver­pflich­tun­gen und gro­ßem Ein­satz in der Kir­chen­ge­mein­de, steht das wöchent­li­che Sin­gen fest in ihrem Ter­min­plan.

Der Höhe­punkt der Ehrun­gen stell­te fünf Sän­ge­rin­nen und Sän­ger ins Zen­trum, die gemein­sam auf fast 250 Jah­re Chor­ge­sang zurück­bli­cken durf­ten. Suse Seger und Jür­gen Sie­gel sind seit 40 Jah­ren gesang­lich aktiv. Als Chro­nis­tin des Cho­res leis­tet Suse Seger wich­ti­ge Doku­men­ta­ti­ons- und Erin­ne­rungs­ar­beit. Jür­gen Sie­gel ist vie­le Jah­re bei den Müns­ter­sän­ger­kna­ben zu hören gewe­sen.

Für Eleo­no­re Ascher, Lie­se­lot­te Hil­de­brand und Rose­ma­rie Lorch gehört die Kir­chen­mu­sik zum Leben. Zwei­mal 50 Jah­re und sogar ein­mal 65 Jah­re Chor­ju­bi­lä­um kön­nen nicht so oft gefei­ert wer­den. Ihr wöchent­li­ches Sin­gen und ihre Wert­schät­zung der cho­ri­schen Arbeit wur­den vol­ler Respekt und Dank­bar­keit vom Vor­sit­zen­den Patrick Mink und Chor­lei­ter Wolf­gang Weis gewür­digt.

Die Ehren­brie­fe des Bischofs Geb­hard Fürst drü­cken eben­falls die Aner­ken­nung für die­se musi­ka­li­sche Tätig­keit aus. Nach den Ehrun­gen begab sich der Chor auf eine Bil­der­rei­se durch das Hei­lig Kreuz Müns­ter. Bert­hold Hil­de­brand nahm die Sän­ge­rin­nen und Sän­ger mit auf eine Rei­se durch die Kir­chen­ge­schich­te Rott­weils. Mit gro­ßer Anschau­lich­keit zeig­te er die zwei­jäh­ri­ge Reno­va­ti­on des Müns­ters auf. Er ermög­lich­te detail­lier­te Ein­bli­cke in die Reno­vie­rungs­ar­bei­ten. Vol­ler Vor­freu­de auf die Wie­der­eröff­nung „sei­nes Müns­ters“ am ers­ten Advent ließ der Müns­ter­chor den Abend aus­klin­gen.

Am Sonn­tag, 3. Dezem­ber wird der Chor den Fest­got­tes­dienst im Müns­ter gestal­ten und um 17 Uhr ein Advents­kon­zert zusam­men mit der Mäd­chenkan­to­rei Auf­er­ste­hung Chris­ti im Müns­ter sin­gen.