2.3 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Rott­weil Das wöchent­li­che Sin­gen steht fest im Ter­min­plan

Das wöchentliche Singen steht fest im Terminplan

-

ROTTWEIL – Am 22. Novem­ber ist der Gedenk­tag der Hl. Cäci­lia. Da die­se als Patro­nin der Kir­chen­mu­sik gilt, fei­er­te der Müns­ter­chor Rott­weil bereits sei­ne dies­jäh­ri­ge Cäci­li­en­fei­er. Eine unglaub­lich gro­ße Zahl an Sän­ge­rin­nen und Sän­ger konn­ten geehrt wer­den.

Zunächst gestal­te­te der Chor den Abend­got­tes­dienst für die gan­ze Gemein­de in der Kapel­len­kir­che. In der anschlie­ßen­den Fei­er bedank­te sich der Vor­sit­zen­de Patrick Mink für den zehn­jäh­ri­gen Ein­satz von Bernd Gar­ten und Bern­hard Kuon im Müns­ter­chor.

Für 20 bezie­hungs­wei­se 25 Jah­re Treue zur Kir­chen­mu­sik ehr­te der Vor­stand die Sän­ge­rin­nen Hei­de Rein­hardt, Clau­dia Büh­ler, Inge­lo­re Mai­er und Regi­ne Schell­horn sowie Irm­gard Fisahn. Sie sind alle bei der Gestal­tung von Fes­ten und Sit­zun­gen sehr aktiv und uner­müd­lich für die Gemein­schaft im Ein­satz.

Eva Arnold und Feli­ci­tas Bau­er sin­gen seit ihrer Jugend und konn­ten für 30 Jah­re Chor­ju­bi­lä­um geehrt wer­den. Trotz vie­ler­lei Ver­pflich­tun­gen und gro­ßem Ein­satz in der Kir­chen­ge­mein­de, steht das wöchent­li­che Sin­gen fest in ihrem Ter­min­plan.

Der Höhe­punkt der Ehrun­gen stell­te fünf Sän­ge­rin­nen und Sän­ger ins Zen­trum, die gemein­sam auf fast 250 Jah­re Chor­ge­sang zurück­bli­cken durf­ten. Suse Seger und Jür­gen Sie­gel sind seit 40 Jah­ren gesang­lich aktiv. Als Chro­nis­tin des Cho­res leis­tet Suse Seger wich­ti­ge Doku­­men­­ta­­ti­ons- und Erin­ne­rungs­ar­beit. Jür­gen Sie­gel ist vie­le Jah­re bei den Müns­ter­sän­ger­kna­ben zu hören gewe­sen.

Für Eleo­no­re Ascher, Lie­se­lot­te Hil­de­brand und Rose­ma­rie Lorch gehört die Kir­chen­mu­sik zum Leben. Zwei­mal 50 Jah­re und sogar ein­mal 65 Jah­re Chor­ju­bi­lä­um kön­nen nicht so oft gefei­ert wer­den. Ihr wöchent­li­ches Sin­gen und ihre Wert­schät­zung der cho­ri­schen Arbeit wur­den vol­ler Respekt und Dank­bar­keit vom Vor­sit­zen­den Patrick Mink und Chor­lei­ter Wolf­gang Weis gewür­digt.

Die Ehren­brie­fe des Bischofs Geb­hard Fürst drü­cken eben­falls die Aner­ken­nung für die­se musi­ka­li­sche Tätig­keit aus. Nach den Ehrun­gen begab sich der Chor auf eine Bil­der­rei­se durch das Hei­lig Kreuz Müns­ter. Bert­hold Hil­de­brand nahm die Sän­ge­rin­nen und Sän­ger mit auf eine Rei­se durch die Kir­chen­ge­schich­te Rott­weils. Mit gro­ßer Anschau­lich­keit zeig­te er die zwei­jäh­ri­ge Reno­va­ti­on des Müns­ters auf. Er ermög­lich­te detail­lier­te Ein­bli­cke in die Reno­vie­rungs­ar­bei­ten. Vol­ler Vor­freu­de auf die Wie­der­eröff­nung „sei­nes Müns­ters“ am ers­ten Advent ließ der Müns­ter­chor den Abend aus­klin­gen.

Am Sonn­tag, 3. Dezem­ber wird der Chor den Fest­got­tes­dienst im Müns­ter gestal­ten und um 17 Uhr ein Advents­kon­zert zusam­men mit der Mäd­chenkan­to­rei Auf­er­ste­hung Chris­ti im Müns­ter sin­gen.

 

- Adver­tis­ment -