2.3 C
Rottweil
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Start Rott­weil Deut­lich mehr Leben spür­bar in L’Aquila

Deutlich mehr Leben spürbar in L’Aquila

Gro­ße Per­do­nan­za Celes­ti­nia­na


-

ROTTWEIL – Grö­ßer und vol­ler als die letz­ten Jah­re wur­de in der Abruz­zen­stadt L’Aquila die Per­do­nan­za  Celes­ti­nia­na zum 725. Mal gefei­ert: Der Cor­teo mit der Dame der Bol­la und den his­to­ri­schen Grup­pen führ­te vom Palaz­zo Fibio­ne aus dem Zen­trum der Stadt zur Chie­sa San­ta Maria di Col­lem­ag­gio. Dort wur­de die Mes­se in Erin­ne­rung an Papst Celes­ti­no V. zele­briert und danach die Hei­li­ge Pfor­te für die Bevöl­ke­rung geöff­net.

Auch die Part­ner­städ­te Zie­lo­na Gora, San Ange­lo d’Alife, Ber­nal­da und Rott­weil nah­men am Cor­teo teil. Der Prä­si­dent des Con­siglio Com­mu­na­le, Rober­to Tina­ri,  und der für die Part­ner­sta­ed­te zustän­di­ge Con­si­glie­re Fer­di­nan­do Col­a­n­to­ni emp­fin­gen die Dele­ga­tio­nen der vier Part­ner­städ­te und dank­ten für ihr Kom­men und ihre jah­re­lan­ge Freund­schaft – vor allem nach dem Erd­be­ben 2009 – und Hil­fe.

Nicht nur der gro­ße Besuch zur Per­do­nan­za son­dern auch in der Stadt selbst war deut­lich mehr Leben zu spü­ren, das sich auch im fort­ge­schrit­te­nen Wie­der­auf­bau  nie­der­schlug. Die Besu­cher konn­ten Aus­stel­lun­gen in den präch­ti­gen Innen­hö­fen besich­ti­gen und mehr Geschäf­te haben sich im his­to­ri­schen Zen­trum eta­bliert. Für die vier­köp­fi­ge Rott­wei­ler Dele­ga­ti­on von Amici dell’Aquila wur­de deut­lich sicht­bar, dass L’Aquila zum Leben erwacht.

 

- Adver­tis­ment -