NRWZ.de, 22. September 2021, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Deutsch-Schweizer Schützentreffen in Rottweil

Gäste aus Brugg und Schaffhausen

Erstmalig trafen sich am vergangenen Wochenende Schützenkameraden und Schützenkameradinnen aus Schaffhausen und Brugg gemeinsam bei der Schützengilde Rottweil.

Bei herrlichem Sonnenschein begrüßte Oberschützenmeister Fabian Maier die Gäste. Zum Auftakt referierte Dr. Winfried Hecht über die Deutsch-Schweizer Beziehungen, bei der die Schützen eine große Rolle spielten. Die Brugger Präsidentin Yvonne Zinniker bedankte sich für die Einladung.

Gute Resultate

Das Corona-Virus schreckte viele Kameraden ab, so dass eine überschaubare Teilnehmerzahl an den Wettkämpfen teilnahm. Mit Luftgewehren, Kleinkalibergewehren und Sportpistolen wurden gute Resultate erzielt. Sportleiter Daniel Guarraci und OSM Fabian Maier nahmen nach dem gemeinsamen Essen die Siegerehrung vor und verteilten die Urkunden.

Als besondere Erinnerung an das gemeinsame Schützentreffen überreichte Daniel Guarraci Tafeln, die mit den Wappen der drei Städte verziert wurden. Auch die Brugger hatten eine Überraschung auf Lager. Walter Menig erzählte eine blumig ausgeschmückte Geschichte über das Geschenk, bevor er es zusammen mit Ferdi Rüegg aus der Verpackung nahm. Zum Vorschein kam eine original nachgebaute Modellkanone (Replika).

Deutsch-Schweizer Schützentreffen in Rottweil