Begehung: Monika Albert (vorn rechts) zeigt der Jury und deren Mitglied Thomas Kleinworth (links) die Anlage. Fotos: wede

Das kann man vor­zei­gen“, sag­te einer der Juro­ren auf dem Rund­gang. Sie­ben von ihnen inspi­zier­ten heu­te Vor­mit­tag im Rah­men des bun­des­wei­ten Gar­ten-Wett­be­werbs „Klei­ne Gär­ten – bun­te Viel­falt“ die Anla­ge Char­lot­ten­hö­he der Gar­ten­freun­de Rott­weil.

Viel Sach­ver­stand war vor Ort – Ver­tre­ter des Bun­des­ver­ban­des Deut­scher Gar­ten­freun­de BDG), des BUND, aber auch eine Mit­ar­bei­te­rin des Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­ums – denn die­ser Wett­be­werb wird von BDG und Bun­des­re­gie­rung gemein­sam aus­ge­lobt. Die Rott­wei­ler Klein­gärt­ner hat­ten sich im Lan­des­ent­scheid durch­ge­setzt.

Bevor sich die Jury gemein­sam mit eini­gen Ver­eins­mit­glie­dern auf den Weg durch die wun­der­schön blü­hen­de Anla­ge mach­te, stell­te Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Ruf die Stadt vor, und Moni­ka Albert, die Vor­sit­zen­de der Gar­ten­freun­de, berich­te­te über die Anla­ge, aber auch den Ver­ein und sei­ne zahl­rei­chen Akti­vi­tä­ten.

Auch wenn da vie­le Infor­ma­tio­nen die Jury-Mit­glie­der erreich­ten: Den bes­ten Ein­druck mach­te der Rund­gang durch die Viel­falt der Gär­ten vom Blu­men­meer über Kräu­ter­gar­ten und Obst­baum­wie­schen bis zum Kar­tof­fel­acker. „Die Anla­ge hat mich über­rascht – ein­schließ­lich der Esel“, merk­te der Jury-Vor­sit­zen­de Jür­gen Shel­don an – drei Grau­tie­re der Rott­wei­ler Esel­freun­de gras­ten in der Anla­ge. Und das nicht aus Zufall, wie Moni­ka Albert erklär­te: Die Esel bekom­men den Baum­schnitt zum Fres­sen, die Gärt­ner dafür den Dün­ger.

Wel­chen Platz die Rott­wei­ler nun ein­neh­men wer­den, das konn­te die Jury noch nicht sagen – sie hat­te erst zehn der 20 Final­teil­neh­mer aus dem gan­zen Bun­des­ge­biet inspi­ziert. „Ich habe eine Mei­nung, aber wie haben sie­ben Mei­nun­gen“, sag­te Shel­don. Die Ent­schei­dung der Jury wird bei der Sie­ger­eh­rung am 1. Dezem­ber in Ber­lin ver­kün­det, so lan­ge müs­sen sich die Rott­wei­ler noch gedul­den. Eines aber sei jetzt schon sicher, wie Shel­don sag­te: „Gewon­nen haben alle!“