Bettvorteil fürs heimische Hänsele. Beim Narrentag 2020 in Überlingen haben auch die meisten Narrenfreunde aus Rottweil, Elzach und Oberndorf eine Übernachtungsmöglichkeit sichern können. Foto: pm

ROTTWEIL – Gleich nach der Ankün­di­gung, an wel­chem Wochen­en­de sich die Vie­rer­bund-Nar­ren vom Neckar und aus dem Schwarz­wald bei den Gast­ge­bern in Über­lin­gen am Boden­see tref­fen wer­den, hat­ten vie­le ver­sucht, ein pas­sen­des Quar­tier zu sichern. Inzwi­schen sind nur noch ver­ein­zelt Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten zu bekom­men.

Sehr vie­le unse­rer Nar­ren­freun­de wer­den in Über­lin­gen pri­vat unter­kom­men“, sagt Jens Choi­now­ski, Hän­sele­rat und zustän­di­ger Aus­schuss­lei­ter für die Quar­tier­ver­ga­be. Pri­va­te Bin­dun­gen sei­en über die Jah­re gewach­sen und gel­ten als gro­ßes Zei­chen der när­ri­schen Ver­bun­den­heit im Vie­rer­bund. Das mache auch die Beson­der­heit eines Nar­ren­ta­ges aus, meint Choi­now­ski. Trotz­dem war es immer klar, dass auch eine statt­li­che Anzahl an Quar­tie­ren ange­bo­ten wer­den muss. „Da lei­der vie­le Hotels, Gast­stät­ten und Gas­tro­no­mie­be­trie­be über die Win­ter­mo­na­te geschlos­sen haben, war die Quar­tier­su­che eine ech­te Her­aus­for­de­rung. Aber unser Team hat sehr gut funk­tio­niert.“

Mehr als 2100 Bet­ten kamen so zusam­men. Etwa 1700 Bet­ten allein in Über­lin­gen. Der Rest ver­teilt sich auf die Teil­or­te. „Davon sind nun nahe­zu alle Bet­ten ver­ge­ben“, ergänzt Jens Choi­now­ski und betont, dass unter ande­rem auch die gemel­de­ten Musik­ka­pel­len und die Grup­pe der Lands­knech­te aus Rott­weil Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten zuge­teilt beka­men. Hier grei­fen auch eini­ge Sam­mel­un­ter­künf­te, die geschaf­fen wer­den. Alle Anfra­gen konn­ten bedient wer­den.

Auf der Inter­net­sei­te des Nar­ren­tags www.narrentag2020.de fin­den sich noch eini­ge Zim­mer im nähe­ren Umkreis von Über­lin­gen. „In der Stadt selbst ist eigent­lich alles weg“, ver­si­chert Choi­now­ski, der bei sich zu Hau­se in einem gro­ßen Frei­zeit­raum sogar 15 Schutti­ge aus Elzach beher­ber­gen wird. „Für Freun­de gibt es immer und über­all Platz“, sagt Choi­now­ski und ergänzt: „Ich bin jetzt seit 43 Jah­re Hän­se­le, da ent­ste­hen wah­re Freund­schaf­ten.“ So fasst auch das Mot­to des 20. Nar­ren­tags die­sen geleb­ten när­ri­schen Grund­satz auch tref­fend auf: Freun­de fei­ern Fas­net. Und das wie­der gemein­sam am 24. und 25. Janu­ar 2020 in Über­lin­gen am Boden­see.