0.6 C
Rottweil
Donnerstag, 27. Februar 2020

Die Krippleszeit geht zu Ende

ROTTWEIL – Am kommenden Sonntag, 27. Januar, ist letztmals in dieser Nachweihnachtszeit die Herrenkramersche Krippe im Stadtmuseum um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr für Besucher zum Krippenspiel geöffnet.

In der Krippe ist der Tempel mit den festlich gekleideten Priestern und Leviten zu sehen und auf dem Weg zu ihnen das Heilige Paar Maria und Joseph mit dem Jesuskind, der greise Simeon und die Prophetin Anna. Gleich beim Tempel wird der Kerzenmarkt abgehalten, mit vielen Verkaufsständen und zahlreicher Kundschaft, so wie es sich kurz vor Lichtmess gehört hat.

Auch das bekannte Krippenspiel selbst kann man noch einmal erleben – vom Kühnen Asiaten übers Hennemägdle zum Brand beim Kreuzwirt und bis zur Hexe von Rheinau, bei der sich nach nunmehr sieben Kripplesterminen bestimmt so einiges angestaut hat.

Kostenlose Platzkarten gibt es dessen ungeachtet noch einmal bis Freitag zu den üblichen Öffnungszeiten im Dominikanermuseum oder man hat Glück und wird am Portal des Stadtmuseums zu einem der letzten Kripplesterminen eingelassen, wenn beim Kripple noch Plätze frei sein sollten. Übrigens: Gegen 1100 Besucher werden bis Mariä Lichtmess das Rottweiler Kripple besucht haben.

 

Mehr auf NRWZ.de