Dominikanermuseum und Stadtarchiv bieten Besinnliches und Wissenswertes

Im Dominikanermuseum gibt es viele Ausstellungsstücke, die mit Weihnachten und der Vorweihnachtszeit zu tun haben. Beispielsweise diese Nikolaus-Figur in der Sammlung Dursch. Foto: pm

ROTTWEIL — Das Dominikan­er­mu­se­um und das Stadtarchiv bieten während des Rot­tweil­er Wei­h­nachts­mark­ts kosten­lose Kurzführun­gen zu Wei­h­nacht­s­the­men an. Die Teil­nahme ist kosten­los.

Die Führun­gen bieten eine  Gele­gen­heit für eine Vier­tel­stunde dem vor­wei­h­nachtlichen Trubel zu ent­fliehen, innezuhal­ten und einzu­tauchen in die beson­dere Atmo­sphäre und Einzi­gar­tigkeit der Samm­lun­gen des Dominikan­er­mu­se­ums oder den Geheimnis­sen des Stadtarchivs.

In der Abteilung „sakrale kun­st des mit­te­lal­ters – samm­lung dursch“ im Dominikan­er­mu­se­um befind­en sich bedeu­tende Werke mit­te­lal­ter­lich­er Kirchenkun­st mit zahlre­ichen (vor)weihnachtlichen Motiv­en. Unter dem Titel „Wei­h­nacht­en im Dominikan­er­mu­se­um – ein kurz­er Ein­blick“ wird Cor­nelia Vot­tel­er jew­eils aus­gewählte Objek­te der Samm­lung vorstellen. „Leg­en­den und Bräuche“  zu Bar­bara, Niko­laus und Ottilie ste­hen am 12. Dezem­ber im Mit­telpunkt der kurzen Betra­ch­tun­gen. 

Josef, lieber Josef mein…“ heißt es am 14. Dezem­ber und am 16. Dezem­ber fol­gen die Hirten dem Ruf „Kom­met ihr Hirten…“. Selb­stver­ständlich beste­ht im Anschluss auch die Möglichkeit, sich über die Neugestal­tung der Abteilung und eine Objek­t­paten­schaft zu informieren, denn einige der himm­lis­chen Helfer suchen noch irdis­che Spender.

Unter dem Titel „Wei­h­nachtlich­es im Stadtarchiv“  gewähren Mar­got Groß und Mar­ti­na van Spankeren-Gand­hi  Besuch­ern Gele­gen­heit, in Archiva­lien das The­ma Wei­h­nacht­en zu erforschen. Sie wer­den erwartet am 8. und 11. Dezem­ber im Besucherz­im­mer des Stadtarchivs im zweit­en Obergeschoss in der Engel­gasse 13.

INFO: Die 15-minüti­gen Kurzführun­gen begin­nen im Dominikan­er­mu­se­um jew­eils um 16.30 Uhr zu den genan­nten Ter­mi­nen. Ein­tritt und Führun­gen sind kosten­los. Besuche im Stadtarchiv begin­nen jew­eils um 17:30 Uhr.