Dreikönig in Herrenkramers Kripple

Die Drei Könige machen ihre Aufwartung. Foto: Stadt Rottweil

ROTTWEIL – Im Her­ren­kramer­schen Kripp­le hat die Sze­ne gewech­selt, die Hei­li­gen Drei Köni­ge machen dem Jesus­kind ihre Auf­war­tung.

Nicht nur die Abstau­ber sind an Drei­kö­nig in Rott­weil unter­wegs, viel­mehr geben sich und dem Christ­kind Kas­par, Mel­chi­or und Bal­tha­sar mit Gefol­ge am Drei­kö­nigs­tag im Her­ren­kramer­schen Kripp­le im Stadt­mu­se­um die Ehre. Präch­tig gewan­det sind die Her­ren aus dem Ori­ent, kost­bar ihre mit­ge­brach­ten Gaben und mehr als nobel ihre Beglei­tung, die sich mit Ele­fant, Kame­len und edlen Pfer­den auf den Weg nach Beth­le­hem-Rott­weil gemacht hat.

Unbe­ein­druckt davon macht s‘ Anne­ma­rek­le wie üblich sei­ne „Aus­gäng­le“ und lässt sich dabei auch nicht vom grä­ti­gen Kreuz­wirt aus der Fas­sung brin­gen. Was sich dar­aus ent­wi­ckelt, kann man jeweils um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr im Stadt­mu­se­um mit­er­le­ben. Kos­ten­lo­se Kar­ten gibt es wie­der bis Frei­tag in der vor­aus­ge­hen­den Woche zu den übli­chen Öff­nungs­zei­ten im Domi­ni­ka­ner­mu­se­um (Di – Fr von 10 – 17 Uhr) oder ohne Gewähr unmit­tel­bar vor Spiel­be­ginn am Por­tal des Stadt­mu­se­ums, falls im Kripp­le noch Plät­ze frei sind.