Beim letztjährigen Kinder- und Jugendhearing im Sonnensaal. Foto: Stadt Rottweil

ROTTWEIL – Das städ­ti­sche Kin­der- und Jugend­re­fe­rat (KiJu) lädt am Don­ners­tag, 17. Okto­ber, zum drit­ten Mal zu einem Kin­der- und Jugend­hea­ring ins Mehr­ge­nera­tio­nen­haus „Kapu­zi­ner“ ein. Neu ist die­ses Mal, dass die teil­neh­men­den Schü­le­rin­nen und Schü­ler direkt vor Ort mit Exper­ten ihre Ide­en, Anre­gun­gen und Mei­nun­gen aus­tau­schen kön­nen. Ver­tre­ten sind die Berei­che ÖPNV/Mobilität, Rade­we­ge­pla­nung, Stadt­ent­wick­lung, inter­na­tio­na­les Jugend­pro­jekt 2020, Schü­ler­ca­fé sowie Bil­dung und Schu­le.

Zu dem Hea­ring kom­men wie­der dele­gier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus allen wei­ter­füh­ren­den Rott­wei­ler Schu­len ab der 6. Klas­se und den beruf­li­chen Schu­len des Land­krei­ses im Son­nen­saal des „Kapu­zi­ners“ zusam­men. Bis Ende letz­ter Woche wur­den 160 Schü­le­rin­nen und Schü­ler zum Hea­ring als Dele­gier­te benannt.

Nach der Begrü­ßung durch Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß eröff­nen der Mode­ra­tor Udo Wenzl sowie KiJu-Lei­ter Her­bert Stemm­ler das Hea­ring. Sie geben grund­sätz­li­che Infor­ma­tio­nen zu den Jugend­be­tei­li­gungs­mög­lich­kei­ten in Rott­weil und bie­ten ein kur­zer Rück­blick zum ver­gan­ge­nen Jahr. Anschlie­ßend berich­ten die Arbeits­ge­mein­schaf­ten, die aus dem vor­aus­ge­gan­ge­nen Hea­ring ent­stan­den sind. Die Spre­cher der AGs stel­len ihre aktu­el­len Ergeb­nis­se vor und wer­den dann neue Impul­se der Teil­neh­mer auf­neh­men. Gleich­zei­tig möch­ten sie auch neue akti­ve Mit­glie­der gewin­nen, die die The­men mit ihnen auch nach dem Hea­ring vor­an­brin­gen wol­len. Mode­ra­tor Udo Wenzl wird den Ablauf des Hea­rings beglei­ten und mit sei­nem viel­sei­ti­gen Reper­toire im Umgang mit Groß­grup­pen ent­spre­chend metho­disch unter­stüt­zen.

Ab etwa 11 Uhr wird das Hea­ring für die Öffent­lich­keit geöff­net. Hier­bei soll vor allem der Dia­log der Jugend­li­chen mit Bür­ger­meis­ter Dr. Chris­ti­an Ruf und mit Mit­glie­dern des Gemein­de­rats als Ver­tre­tern der Lokal­po­li­tik sowie mit Ver­tre­tern der Stadt­ver­wal­tung im Vor­der­grund ste­hen. Zum Abschluss wer­den alle Arbeits­grup­pen ihre Ide­en, Anre­gun­gen und Impul­se den anwe­sen­den Erwach­se­nen bei einem „Gal­le­ry-Walk“ prä­sen­tie­ren.

INFO: Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Kin­der- und Jugend­hea­ring gibt es im Kin­der- und Jugend­re­fe­rat der Stadt Rott­weil, Tele­fon 0741/494–354 oder unter www.kijuversum.de.