9.7 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

Dritter Towerrun in Rottweil: Anmeldung startet am Montag

Am Sonntag, 20. September, geht der sogenannte Towerrun in Rottweil in die dritte Runde. Mehr als 1000 Treppenläufer werden dann die Möglichkeit haben, sich mit Gleichgesinnten 1390 Stufen hinauf auf 232 Meter Höhe im Rottweiler Testturm zu messen. Den sportlichen Höhepunkt soll das Finale des Deutschen Towerrunning Cups 2020 darestellen. Der Veranstalter verspricht ein hochkarätiges Starterfeld unter den ambitionierten Treppenläufern mit Kletterqualitäten.

Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ab Montag, 17. Februar, eines der 1000 Tickets ergattern können. Im vergangenen Jahr waren die Plätze innerhalb von nur wenigen Stunden ausverkauft. Infos zur Anmeldung: www.thyssenkrupp-towerrun.de

Vom Treppenlauf-Neuling bis zum Wettkampfsportler, einzeln oder im Team oder Feuerwehr und Polizei – es geht darum, den 2017 eröffneten, 246 Meter hohen Testturm zu bezwingen. Die Deutschen Meisterschaften bei der zweiten Auflage des Events im vergangenen Jahr verzeichneten ein großes Interesse – unter Teilnehmern ebenso wie bei den Zuschauern.

„Wir freuen uns, auch im Jahr 2020 der internationalen Laufgemeinde diesen Event präsentieren zu können. Beim Towerrun in Rottweil bieten wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Lauferlebnis der besonderen Art an“, verspricht Projektleiter Christian Dillschnitter von der Kölner Eventagentur, die auch am 9. August die Deutschen Treppenlaufmeisterschaften im KölnTurm veranstaltet. „Denn bei den Towerruns sind im Gegensatz zu anderen Läufen Kletterqualitäten gefragt. Als Lohn für die Anstrengung winkt in Rottweil ein Panoramablick in 232 Metern Höhe über den Schwarzwald bis hin zu den Alpen.“ Wenn das Wetter mitmacht.

Bei der dritten Auflage in Rottweil werden verschiedene Wettbewerbe angeboten. Neben dem Wettbewerb für Einzelstarter und Teams gehen auch die Feuerwehrleute wieder an den Start. Die Feuerwehr-Teams starten in Schutzkleidung mit und ohne Atemschutzgerät. Und der Polizeiwettbewerb läuft erstmalig als eigene Wertung, bei der Frauen und Männer gewertet werden.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr auf NRWZ.de