DRK und Lebenshilfe stellen ihre Einrichtungen vor im Ehrenamtscafé

ROTTWEIL – Beim nächsten Ehrenamtscafé am 25. September von 15 – 17.30 Uhr im Bistro des Kapuziner werden das Deutsche Rote Kreuz und die Lebenshilfe ihre Einrichtungen präsentieren.

Die Mitmach-Initiative Rottweil (MIR) hat zum zweiten Termin des Ehrenamtscafés ins Bistro Kapuziner eingeladen. Dieser Stammtisch soll ehrenamtlich Engagierten und Interessierten die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zu Fragen geben. Außerdem haben gemeinnützige Einrichtungen die Möglichkeit ihre Organisation vorzustellen und Einblick zu geben in die Aufgaben, für die Ehrenamtliche gesucht werden.

Sybille Joos von der Aktion Eine Welt erläuterte die Ziele und Aufgabenfelder der Organisation. Beispielhaft für die zahlreichen Ehrenamtlichen, die die Aktion Eine Welt unterstützen, schilderten vier Ehrenamtliche anschaulich die Schwerpunkte ihrer Einsatzgebiete: Bücher-Haushaltswaren-Kleidung-Möbel. Eingehende Spenden, auch von Sammelaktionen, werden sortiert und zum Verkauf angeboten. Mit dem Erlös werden die vielfältigen Unterstützungsprojekte in Afrika, Asien und Südamerika finanziert. Es gibt regelmäßige Verkaufstermine im Bücherkeller, im Bischof-Linsenmann-Haus und im Moker-Areal. Darüber hinaus werden die gespendeten Waren auch bei Basaren angeboten.

Marlies Kwasnitza vom Weißen Ring schilderte welche Unterstützung für Opfer von Kriminalität und Gewalt diese Organisation anbietet. Wege aufzeigen zu entsprechenden Hilfsangeboten und Zusammenarbeit mit verschiedenen Behörden gehört ebenso dazu wie der Einsatz vor Ort. Um diesen Aufgaben gerecht werden zu können, müssen die ehrenamtlichen Mitarbeiter Grund- und Aufbauseminare besuchen und werden auch nach der Zertifizierung laufend weitergebildet.

Eingeladen sind alle ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rottweil sowie Interessierte und Neueinsteiger.

Kontaktadresse: Stadt Rottweil: Bürgerschaftliches Engagement Tel. 0741 – 494-225

 

-->

Mehr auf NRWZ.de