5.5 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Rott­weil Ehrun­gen und Ver­ab­schie­dun­gen im Müns­ter­chor Rott­weil

Ehrungen und Verabschiedungen im Münsterchor Rottweil

-

ROTTWEIL – Nach einem inten­si­ven Pro­ben­nach­mit­tag zur Vor­be­rei­tung des Advents­sin­gen, beging der Müns­ter­chor Rott­weil sei­ne Cäci­li­en­fei­er. In einem fest­li­chen Got­tes­dienst, der von Pfar­rer Jür­gen Rie­ger und dem Chor gestal­tet wur­de, gedach­te man der ver­stor­be­nen Sän­ge­rin­nen und Sän­ger des Cho­res. 2019 stand beson­ders die Erin­ne­rung an Wolf­gang Lacha im Vor­der­grund, der vie­le Jah­re zum fes­ten Solis­ten­en­sem­ble des Cho­res gehör­te.

Es folg­te ein stim­mungs­vol­ler Abend mit Ehrun­gen und Ver­ab­schie­dun­gen. Der ers­te Vor­sit­zen­de des Cho­res, Patrick Mink, brach­te die Wert­schät­zung für die musi­ka­li­sche Arbeit zum Aus­druck. Er dank­te beson­ders dem Inte­rimschor­lei­ter Juli­an König für des­sen hohen Ein­satz und das gro­ße Enga­ge­ment. Vier Sän­ge­rin­nen und Sän­ger stan­den im Mit­tel­punkt der Ehrun­gen. Müns­ter­pfar­rer Timo Weber war extra zu die­ser Fei­er gekom­men, um die Geehr­ten beson­ders mit Urkun­den des Cäci­li­en­ver­ban­des der Diö­ze­se zu wür­di­gen und dem Dank wei­te­ren Nach­druck zu ver­lei­hen.

Für ihr zehn­jäh­ri­ges Chor­ju­bi­lä­um konn­te Doro­thea Bur­ry in Abwe­sen­heit geehrt wer­den. Sig­rid Mels­bach ist für 15 Jah­re Chor­ak­ti­vi­tät geehrt wor­den. Außer­dem ist sie auf der Hyè­res­fahrt eine gro­ße Unter­stüt­zung als Dol­met­sche­rin gewe­sen. Wolf­gang Bir­kner ist bereits seit 30 Jah­ren als Sän­ger aktiv. Ein gro­ßes Dan­ke­schön wur­de für die­sen hohen Ein­satz aus­ge­spro­chen. Im Mit­tel­punkt der Ehrun­gen stand an die­sem Abend Bert­hold Hil­de­brand. Er singt seit 60 Jah­ren im Bass, zunächst in Aulen­dorf und seit über 50 Jah­ren in Rott­weil. Jahr­zehn­te lang präg­te er als Vor­stand den Müns­ter­chor. Die Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung gro­ßer Kon­zer­te und Rei­sen lagen in sei­nen Hän­den. Auch heu­te ist er als Sän­ger, Bera­ter und All­round­ta­lent im Chor und in der Kir­chen­mu­sik unent­behr­lich. Er ist die Stüt­ze des Müns­ter­cho­res, wofür ihm von Her­zen gedankt wur­de. Pfar­rer Timo Weber ehr­te ihn mit der bischöf­li­chen Urkun­de.

Ver­ab­schie­dun­gen in den Sän­ger-Ruhe­­stand stan­den eben­falls an. Rose­ma­rie Lorch war dem Chor über Jahr­zehn­te treu, auch als sie eini­ge Zeit nicht in Rott­weil wohn­te. Suse Seger gehör­te eben­falls Jahr­zehn­te dem Vor­stand an und küm­mer­te sich als Schrift­füh­re­rin um alle Berich­te des Cho­res und die Pfle­ge der Chro­nik. Ihr Mann Alfons Seger sorg­te stets für alle musi­ka­li­schen Auf­nah­men und Film­do­ku­men­te. Bei­den wur­de in beson­de­rer Wei­se für die­sen hohen Ein­satz gedankt. Dr. Ulf Wie­landt wur­de eben­falls als Sän­ger ver­ab­schie­det. Auch er war ein ganz zuver­läs­si­ger Sän­ger im Bass und gro­ße Stüt­ze auf Rei­sen. Als Dol­met­scher und Stadt­füh­rer fun­gier­te er häu­fig bei Chor­fahr­ten nach Frank­reich oder bei fran­zö­si­schen Gäs­ten.

Mit einem Film eines frü­he­ren Chor­aus­flu­ges ging der Abend kurz­wei­lig wei­ter. Aber natür­lich klang der Abend mit Musik aus, denn Patrick Mink am Cel­lo und Wolf­gang Stau­din­ger an der Gitar­re sorg­ten für Unter­hal­tungs­mu­sik und bes­te Stim­mung. Zwei Wochen Vor­be­rei­tung lie­gen nun vor dem Müns­ter­chor. Am Sonn­tag, 1. Dezem­ber lädt der Müns­ter­chor mit der Mäd­chenkan­to­rei zum Advents­sin­gen um 17 Uhr ins Hei­lig Kreuz Müns­ter ein.

 

- Adver­tis­ment -