NRWZ.de, 18. August 2021, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Eigenheim fürs Eichhörnchen

ROTTWEIL-GÖLLSDORF – Alle Kinder kennen und lieben die Eichhörnchen. Deshalb ist beim Handharmonika-Club Göllsdorf die Idee entstanden mit den Kindern eine Behausung für Eichhörnchen zu bauen. Im Rahmen des KiJu-Sommerferienprogramms wurde von Mitgliedern des HHC Göllsdorf einiges vorbereitet, damit am Ende jedes der teilnehmenden Kinder einen Eichhörnchenkobel mit nach Hause nehmen konnte.

Treffpunkt war die Grundschule am Dissenhorn in Göllsdorf. Dort wurden die Kinder von der stellvertretenden Vorsitzenden Melanie Hermle begrüßt. Danach erfuhren sie einiges über das Eichhörnchennest, den Kobel. Was ist ein Kobel? Wer darf einziehen? Wo hängt man ihn auf und was bietet man den kleinen Bewohnern zu fressen an. Dann ging es an den Zusammenbau.

Es musste angezeichnet, gebohrt, geleimt und geschraubt werden. Genaues Arbeiten war dabei oberstes Gebot, damit die vorgefertigten Holzelemente dann auch zusammen passten. Mit der Kindern gegebenen Neugier, Sensibilität und Freude wurden die Kobel dann gebaut. Die Kinder bekamen noch ein Informationsblatt zu den Eichhörnchen ausgehändigt.

Nach so viel Arbeit, war dann Zeit für ein Vesper. Die vom Handharmonika-Club Göllsdorf durchgeführte Aktion hatte in diesem Falle nichts mit Musik zu tun, doch der Gedanke dabei war, den Kindern ein wenig Natur näher zu bringen und die Vorfreude auf einen hoffentlich baldigen Mitbewohner im Garten.

Eigenheim fürs Eichhörnchen