-3 C
Rottweil
Dienstag, 31. März 2020
Mehr

    Eis-Energiespeichersystem der Kreissparkasse besichtigt

    ROTTWEIL – Der Arbeitskreis Klimaschutz der Lokalen Agenda 21 war zur Besichtigung der innovativen Heiz- und Kühltechnik, des Eis-Energiespeichersystems, zu Besuch bei der Kreissparkasse Rottweil.

    Die Mitglieder der Lokalen Agenda erhielten bei ihrer Besichtigung umfangreiche Informationen zum innovativen Einsatz des Eis-Energiespeichersystems der neuen Hauptstelle Rottweil. Roland Eckhardt, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Rottweil, stellte den Weg des Projekts von den ersten Konzepten über die Planungskonkurrenz bis zur Fertigstellung vor.

    „Das Thema Nachhaltigkeit ist bei der Planung und der Ausführung von Anfang an ein entscheidender Faktor gewesen.“ so Eckhardt. Die Kreisparkasse habe auf Regionalität größten Wert gelegt. So seien nahezu alle ausführenden Firmen nach Möglichkeit aus der Region gekommen. Man habe bewusst qualitativ hochwertige Produkte und Baustoffe eingesetzt, die sich durch eine große Langlebigkeit auszeichnen.

    Tobias Maurer von der Maurer EIL GmbH & Co. KG erklärte das System der Beheizung und Kühlung mit einem Eis-Energiespeichersystem. Dieses innovative System ermöglicht mit dem Medium Wasser, welches in einem Behälter mit rund 671 Kubikmeter Volumen gespeichert wird, die Beheizung und die Kühlung der Hauptstelle der Kreissparkasse Rottweil.

    Diese Art der Heizung beziehungsweise Kühlung ist laut Tobias Maurer ein ökologisches und technologisches Vorzeigeprojekt mit geringem Energieverbrauch und niedrigem CO2 Ausstoß.
    Im Anschluss des Vortrags mit Fragen und Diskussionsbeiträgen von Seiten der Mitglieder der Agenda 21 wurde das Gebäude und die Anlagentechnik besichtigt.
    Die Teilnehmer der Agenda 21 zeigten sich beeindruckt von dem im Gebäude verwirklichten nachhaltigen Gesamtkonzept.

     

    Mehr auf NRWZ.de