Erfolgreicher Abschluss der Grundausbildung

14
Die neuen Einsatzkräfte und ihre Ausbilder. Foto: pm

Nach acht­wö­chi­ger Aus­bil­dungs­dau­er konn­ten 18 Feu­er­wehr­frau­en und ‑män­ner ihre Grund­aus­bil­dung am Aus­bil­dungs­stütz­punkt Rott­weil nach einer Abschluss­prü­fung im Schnee­ge­stö­ber erfolg­reich been­den.

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag konn­ten 18 Feu­er­wehr­frau­en und ‑män­ner aus den Feu­er­weh­ren Deiß­lin­gen, Dun­nin­gen, Rott­weil, Vöh­rin­gen, Wel­len­din­gen, Zim­mern und der Werk­feu­er­wehr Rot­ten­müns­ter ihre Grund­aus­bil­dung am Aus­bil­dungs­stütz­punkt Rott­weil abschlie­ßen.
In 80 Unter­richts­ein­hei­ten, die sich auf acht Wochen­en­den ver­teil­ten, wur­den die Anwär­te­rin­nen und Anwär­ter auf den Dienst in den jewei­li­gen Feu­er­weh­ren vor­be­rei­tet.

Den Abschluss der Grund­aus­bil­dung bil­de­ten die theo­re­ti­schen und prak­ti­schen Prü­fun­gen. Star­ker Schnee­fall hin­der­te die Anwär­te­rin­nen und Anwär­ter nicht dar­an, ihr kön­nen an den Sta­tio­nen Ers­te Hil­fe, trag­ba­re Lei­tern, Kno­ten, tech­ni­sche Hil­fe und Lösch­an­griff unter Beweis zu stel­len.

Nach­dem das Aus­bil­der­team die Urkun­den über­reicht hat­te wur­de die Kame­rad­schaft beim Gril­len am Gerä­te­haus gepflegt.

Diesen Beitrag teilen …