2.3 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Rott­weil Ers­te Prei­se für Rott­wei­ler Musik­schü­ler

Erste Preise für Rottweiler Musikschüler

-

ROTTWEIL – Auch die­ses Jahr setzt sich die Erfolgs­ge­schich­te der Musik­schu­le der Stadt Rott­weil fort. Freu­de­strah­lend kehr­ten die Kin­der und Jugend­li­chen im Alter von acht bis 17 Jah­ren am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de mit zahl­rei­chen Prei­sen vom 56. Regio­nal­wett­be­werb „Jugend musi­ziert“ aus Schram­berg zurück. Mit ins­ge­samt 18 ers­ten und zwei zwei­ten Prei­sen wur­den die 19 Rott­wei­ler Teil­neh­mer aus­ge­zeich­net, elf von ihnen dür­fen Anfang April zum Lan­des­wett­be­werb nach Schorn­dorf fah­ren.

Gleich mehr­fach konn­ten in den Solo­wer­tun­gen der Streich­in­stru­men­te ers­te Prei­se mit der Höchst­punkt­zahl 25 errun­gen wer­den. Die­se beson­de­re Aus­zeich­nung erhiel­ten Sophie Bau­mann (Vio­li­ne, Klas­se D. Küb­ler) die Geschwis­tern Tabea Schnei­der (Vio­lon­cel­lo, Klas­se G. Gun­­kel-Har­­ter) und Valen­tin Schnei­der (Kon­tra­bass, Klas­se G. Klai­ber) sowie die Cel­lis­tin Maxi­mi­lia­ne Lorenz (Klas­se Prof. de Secon­di), die ihre Aus­bil­dung an der Musik­schu­le begon­nen hat­te und dort mit wei­te­ren Fächern abrun­det. Doch auch die wei­te­ren Strei­cher wur­den her­vor­ra­gend bewer­tet: Der jun­ge Cel­list Hagen Dusold (Klas­se G. Gun­­kel-Har­­ter) erspiel­te sich sei­nen 1. Preis mit 23 Punk­ten und sicher­te sich damit eben­falls das Ticket zum Lan­des­wett­be­werb. Dani­el Wel­ge (Kon­tra­bass, Klas­se G. Klai­ber) errang mit 19 Punk­ten den 2. Preis und der mit acht Jah­ren jüngs­te Rott­wei­ler Teil­neh­mer, Lio­nel Ama­deo Stern (Vio­la, Klas­se S. Var­ga), durf­te sich bei sei­ner erst­ma­li­gen Wett­be­werbs­teil­nah­me über einen her­vor­ra­gen­den ers­ten Preis mit 24 Punk­ten freu­en.

In groß­ar­ti­ger Form prä­sen­tier­ten sich die sechs Teil­neh­mer aus der Gesangs­klas­se von Bir­git Wag­­ner-Ruh in der Duo­wer­tung. Die erst kürz­lich in der Rott­wei­ler Musi­cal­pro­duk­ti­on „Oli­ver!“ als Stars gefei­er­ten Sän­ge­rin­nen und Sän­ger Ali­na Knöpf­le und Phil­ip­pa Wenz­ler, Nora Eisen­mai­er und Sophia Sau­er sowie Tabea Schnei­der und Simon Hass­ler konn­ten sich mit jeweils 23 Punk­ten den 1. Preis und damit die Wei­ter­lei­tung zum Lan­des­wett­be­werb sichern, letz­te­re gemein­sam mit Eli­as Schnei­der (Klas­se N. Ham­mann), der für sei­ne ein­fühl­sa­me Kla­vier­be­glei­tung mit 24 Punk­te den 1. Preis erhielt. Beim Pop­ge­sang wur­de der Auf­tritt von Sophie May­en­ber­ger (Klas­se K. Oeh­ler) mit 20 Punk­ten und einem 2. Preis bedacht. Das Gitar­­ren-Trio mit Flo­ren­tin Lorenz, Linus Strauß und Luca Wäl­de (Klas­se F. Har­ting) sowie das Duo Hele­ne Lacher (Kla­ri­net­te, Klas­se M. Schmidt) und Hun­iyi Ling (Kla­vier, Klas­se C. Mül­ler) wur­den mit jeweils 21 Punk­ten mit ers­ten Prei­sen belohnt.

Musik­schul­lei­te­rin Gabrie­le Ham­men gra­tu­lier­te allen Teil­neh­mern und ihren betreu­en­den Musik­lehr­kräf­ten zu die­sem gro­ßen Erfolg: „Sol­che Ergeb­nis­se sind nur durch das Enga­ge­ment und mit erheb­li­cher Zusatz­ar­beit aller Betei­lig­ten mög­lich. Ich freue mich sehr, dass unse­re Schü­le­rIn­nen den Wett­be­werb jedes Jahr in so gro­ßer Zahl als Her­aus­for­de­rung und Chan­ce begrei­fen und dan­ke unse­ren Lehr­kräf­ten für die wie immer her­vor­ra­gen­de Vor­be­rei­tung.“

 

- Adver­tis­ment -