- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

(Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...
19.1 C
Rottweil
Montag, 13. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

    (Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Erste Preise für Rottweiler Musikschüler

    ROTTWEIL – Auch dieses Jahr setzt sich die Erfolgsgeschichte der Musikschule der Stadt Rottweil fort. Freudestrahlend kehrten die Kinder und Jugendlichen im Alter von acht bis 17 Jahren am vergangenen Wochenende mit zahlreichen Preisen vom 56. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ aus Schramberg zurück. Mit insgesamt 18 ersten und zwei zweiten Preisen wurden die 19 Rottweiler Teilnehmer ausgezeichnet, elf von ihnen dürfen Anfang April zum Landeswettbewerb nach Schorndorf fahren.

    Gleich mehrfach konnten in den Solowertungen der Streichinstrumente erste Preise mit der Höchstpunktzahl 25 errungen werden. Diese besondere Auszeichnung erhielten Sophie Baumann (Violine, Klasse D. Kübler) die Geschwistern Tabea Schneider (Violoncello, Klasse G. Gunkel-Harter) und Valentin Schneider (Kontrabass, Klasse G. Klaiber) sowie die Cellistin Maximiliane Lorenz (Klasse Prof. de Secondi), die ihre Ausbildung an der Musikschule begonnen hatte und dort mit weiteren Fächern abrundet. Doch auch die weiteren Streicher wurden hervorragend bewertet: Der junge Cellist Hagen Dusold (Klasse G. Gunkel-Harter) erspielte sich seinen 1. Preis mit 23 Punkten und sicherte sich damit ebenfalls das Ticket zum Landeswettbewerb. Daniel Welge (Kontrabass, Klasse G. Klaiber) errang mit 19 Punkten den 2. Preis und der mit acht Jahren jüngste Rottweiler Teilnehmer, Lionel Amadeo Stern (Viola, Klasse S. Varga), durfte sich bei seiner erstmaligen Wettbewerbsteilnahme über einen hervorragenden ersten Preis mit 24 Punkten freuen.

    In großartiger Form präsentierten sich die sechs Teilnehmer aus der Gesangsklasse von Birgit Wagner-Ruh in der Duowertung. Die erst kürzlich in der Rottweiler Musicalproduktion „Oliver!“ als Stars gefeierten Sängerinnen und Sänger Alina Knöpfle und Philippa Wenzler, Nora Eisenmaier und Sophia Sauer sowie Tabea Schneider und Simon Hassler konnten sich mit jeweils 23 Punkten den 1. Preis und damit die Weiterleitung zum Landeswettbewerb sichern, letztere gemeinsam mit Elias Schneider (Klasse N. Hammann), der für seine einfühlsame Klavierbegleitung mit 24 Punkte den 1. Preis erhielt. Beim Popgesang wurde der Auftritt von Sophie Mayenberger (Klasse K. Oehler) mit 20 Punkten und einem 2. Preis bedacht. Das Gitarren-Trio mit Florentin Lorenz, Linus Strauß und Luca Wälde (Klasse F. Harting) sowie das Duo Helene Lacher (Klarinette, Klasse M. Schmidt) und Huniyi Ling (Klavier, Klasse C. Müller) wurden mit jeweils 21 Punkten mit ersten Preisen belohnt.

    Musikschulleiterin Gabriele Hammen gratulierte allen Teilnehmern und ihren betreuenden Musiklehrkräften zu diesem großen Erfolg: „Solche Ergebnisse sind nur durch das Engagement und mit erheblicher Zusatzarbeit aller Beteiligten möglich. Ich freue mich sehr, dass unsere SchülerInnen den Wettbewerb jedes Jahr in so großer Zahl als Herausforderung und Chance begreifen und danke unseren Lehrkräften für die wie immer hervorragende Vorbereitung.“

     

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -