Es hat ausgezeichnet gemundet in der Turnhalle der Römerschule. Foto: Firnkes

ROTTWEIL – Zeit­wei­se gab es in der Turn­hal­le der Römer­schu­le kei­ne frei­en Plät­ze mehr, aber letzt­end­lich muss­te nie­mand hung­rig weg­ge­schickt wer­den: Das ers­te Schlacht­plat­ten­es­sen in der Rott­wei­ler Alt­stadt sorg­te am ver­gan­ge­nen Sonn­tag nicht nur bei den zahl­rei­chen Gäs­ten, son­dern auch bei den Orga­ni­sa­to­ren – der Bür­ger­ver­ein Alt­stadt-Rott­weil und der Lösch­zug 4 der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Alt­stadt hat­ten gemein­sam gewir­tet – für zufrie­de­ne Gesich­ter.

Wer­ner Lei­bold und Robert Aigel­din­ger zeig­ten ihr sou­ve­rä­nes Kön­nen und boten mit ihrem Küchen­team sechs ver­schie­de­ne schmack­haf­te Schlacht­plat­ten an, die dank vie­ler flin­ker Hel­fe­rin­nen und Hel­fer schnell ihren Weg aus der Küche zu den Lieb­ha­bern die­ser herbst­lich-def­ti­gen Spe­zia­li­tät fan­den.

Da die Stall­ber­ger Blas­mu­sik zum Mit­tag­essen zünf­tig auf­spiel­te und so für her­vor­ra­gen­de Stim­mung sorg­te, ver­weil­ten vie­le Besu­cher län­ger in der Hal­le, lie­ßen sich noch die ange­bo­te­nen lecke­ren Tor­ten und Kuchen zu einer Tas­se Kaf­fee schme­cken und ver­folg­ten Übun­gen des Lösch­zugs 4 und der Jugend­feu­er­wehr. Beson­ders die jun­gen Gäs­te beka­men beim Anblick der Lösch­fahr­zeu­ge gro­ße Augen und waren eif­rig bei der Sache, als der Feu­er­wehr­nach­wuchs noch Ziel­übun­gen mit einem kind­ge­rech­ten Lösch­schlauch anbot.

Die Jugend­feu­er­wehr übte mit den jüngs­ten Gäs­ten. Foto: Firn­kes

Fried­rich Firn­kes und Roland Vogel vom Bür­ger­ver­ein und Hei­ner Mau­te von der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr waren sich nach einem arbeits­rei­chen Tag einig: Bei solch einer ver­läss­li­chen und effi­zi­en­ten Zusam­men­ar­beit, bei solch einem Zuspruch sei­tens der Alt­städ­ter Bür­ge­rin­nen und Bür­ger muss das dies­jäh­ri­ge Schlacht­plat­ten­es­sen in der Alt­stadt nicht das letz­te gewe­sen sein …