Erstmalig Interkulturelle Wochen in Rottweil

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

ROTTWEIL – Die erste Interkulturelle Woche in Rottweil startet offiziell am kommenden Montag, 28. September, um 17 Uhr im Sonnensaal des Kapuziners. Es gibt ein buntes Musikprogramm mit Beiträgen des Rottweiler Musikers André Ernst und der Irin Lynda Cullen. Auch die internationale Jugendband des Neuen Weg e.V. wird ein kleines Konzert geben, auch wenn nicht alle Bandmitglieder auf der kleinen Bühne des Sonnensaals Platz finden.

Parallel können sich die Gäste die Ausstellung des Freundeskreis Hyères mit Figuren der provençalische Krippenkunst ansehen, die bis zum 30. September im Kapuziner bestehen bleibt. Abgerundet wird der Abend mit einem interkulturellen Buffet von schwäbischen Brezeln und arabischen Spezialitäten. Diese öffentliche Veranstaltung ist ohne Anmeldung zugänglich, es besteht jedoch während der gesamten Veranstaltung eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

„Mit den Interkulturellen Wochen bietet eine Vielzahl sozialer und städtischer Einrichtungen, Vereine, ehrenamtlich Tätiger und religiöser Institutionen eine breite Veranstaltungspalette für Begegnung, Austausch und Information. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ein, diese Angebote zu nutzen und durch die Teilnahme auch einen Beitrag zur besseren Integration von Migrantinnen und Migranten in unserer Stadt zu leisten“, so Rottweils Oberbürgermeister Ralf Broß. Koordiniert werden die Interkulturellen Wochen in Rottweil von der städtischen Fachstelle Integration und dem Freundeskreis Asyl Rottweil sowie anfangs auch von der AWO Migrationsberatung.

Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ zeigt Rottweil vom 24. September bis 20. Oktober seine interkulturelle Vielfalt mittels verschiedenster Veranstaltungen. Sowohl die erste als auch die letzte Veranstaltung werden von der Volkshochschule (VHS) Rottweil angeboten und drehen sich um Uruguay: Interessierte können am 24. September Kochrezepte aus dem südamerikanischen Land ausprobieren oder in der Reihe „Erzähl mir was“ am 20. Oktober etwas über persönliche Eindrücke einer Zuwanderin aus Uruguay erfahren. Der Förderverein Salinenmuseum e.V. zeigt am Samstag, 26. September  als Open-Air-Kino den Dokumentarfilm „Das Salz der Erde“. Vom 1. bis 20. Oktober ist im Interkulturellen Treffpunkt Hasen des Freundeskreises Asyl eine Ausstellung der Künstlerin Nadine Souli zu sehen. Mit viel Farbenfreude zeigt sie die Merkwürdigkeiten deutscher Redewendungen für Nichtmuttersprachler anhand ihrer Gemälde auf. Auch dieses Jahr wieder öffnet die Türkisch-Islamische Gemeinde Rottweil am 3. Oktober ihre Türen für den Tag der offenen Moschee, der deutschlandweit begangen wird. Am Abend des selben Tages steht der Dichter Hermann Hesse bei der VHS Rottweil im Mittelpunkt: Der Schauspieler Klaus Brückner erzählt von Hesse als Mittler der Kulturen.

Wenige Tage später, am 6. Oktober, können Interessierte etwas über die verschiedenen Facetten des Islams erfahren. Zusammen mit der Türkisch-Islamischen Gemeinde Rottweil veranstaltet die Fachstelle Integration einen Vortragsabend im Kutschenhaus. Eine satirische Abrechnung mit der „Baby Boomer“-Generationen liefert der Kabarettist Otmar Traber am 8. Oktober bei einer Kooperationsveranstaltung der Katholischen und Evangelischen Erwachsenenbildung, der Lokalen Agenda Rottweil und des Mehrgenerationshauses Kapuziner. Zeitgleich berichtet der Geograf Harald Borger für die VHS Rottweil vom Iran und seinen Landschaften sowie den historischen Perlen des alten Persiens.

Auch die Kinder kommen bei den Interkulturellen Wochen nicht zu kurz. Der Zirkus Kunterbunt öffnet im Interkulturellen Treffpunkt Hasen seine Manege für die Kleinen. Der Freundeskreis Asyl Rottweil und der Kinderschutzbund Rottweil veranstaltet gemeinsam den Zirkusbesuch am 9. Oktober. Ein spezielles Angebot für Frauen gibt es vom Mehrgenerationenhaus Kapuziner und der Fachstelle Integration beim Internationalen Frauenfrühstück am 10. Oktober, das vorerst einmalig in das Kutschenhaus zurückkehrt. Lidia Kappes bereitet coronakonform ein buntes Buffet vor.

Zum Ende der Interkulturellen Wochen sind noch zwei musikalische Veranstaltungen geplant. Im Interkulturellen Treffpunkt Hasen vereint am 16. Oktober der syrische Musiker Mazen Mohssen deutsche Klassik und arabische Musik. Und sofern es die Corona-Verordnungen erlauben, lädt der Stadtjugendring Rottweil zu einer Reggae Party ein.

Die Fachstelle Integration der Stadt Rottweil verweist in der Ankündigung allerdings auf die aktuellen Unwägbarkeiten bei Veranstaltungen angesichts der Corona-Pandemie: Die veranstaltenden Institutionen sind selbstverantwortlich bei der Organisation und Durchführung ihrer Angebote. Selbstverständlich werden alle aktuell gültigen Regeln zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus eingehalten.

INFO: Kurzfristig abgesagt werden mussten die im Flyer angekündigte Fotoausstellung „Die Frauen von Bekhar“ der Naturfreunde Ortsgruppe Rottweil sowie die Afrikanische Haarflechtkunst und Henna-Tattoos als Angebot des Landratsamtes Rottweil. Aktuelle Informationen zu allen Veranstaltungen sowie gegebenenfalls kurzfristige Änderungen sind unter www.integration-rottweil.de zu finden.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
7.8 ° C
10 °
7.2 °
100 %
8.2kmh
100 %
Do
9 °
Fr
5 °
Sa
4 °
So
4 °
Mo
5 °