2.3 C
Rottweil
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Start Rott­weil Esel­rei­ten als High­light beim Anto­ni­us­fest in Rott­weil

Eselreiten als Highlight beim Antoniusfest in Rottweil

-


ROTTWEIL – Der Auf­wand hat sich gelohnt: Gut besucht war das Anto­ni­us­fest des Hau­ses St. Anto­ni­us in Rott­weil. Das all­jähr­lich im Som­mer aus­ge­rich­te­te Fest der Ein­rich­tung für hör­ge­schä­dig­te Men­schen, das unter der Lei­tung der stif­tung st fran­zis­kus hei­li­gen­bronn steht, fand sei­nen Auf­takt mit einem schö­nen Got­tes­dienst. Die­ser wur­den von Pfar­rer Jür­gen Rie­ger gestal­tet.

Beim Mit­tag­essen hat­ten zahl­rei­che Hel­fe­rin­nen und Hel­fer alle Hän­de voll zu tun, doch damit hör­te die Bewir­tung nicht auf: Nach­mit­tags fan­den auch Kaf­fee und die lecke­ren Kuchen rei­ßend Absatz. Die Kin­der ver­gnüg­ten sich beim Schmin­ken, Büch­sen­wer­fen und der Pro­duk­ti­on von Rie­sen­sei­fen­bla­sen. Ein High­light war der Besuch zwei­er Esel, auf denen nicht nur die Kin­der vol­ler Begeis­te­rung über das Gelän­de rei­ten konn­ten.

Zum 30. Mal rich­te­te das Haus St. Anto­ni­us am Nach­mit­tag auf dem haus­ei­ge­nen Sport­platz ein Fuß­ball­tur­nier aus. Ins­ge­samt zehn Mann­schaf­ten tra­ten dabei gegen­ein­an­der an. Die Spie­ler kamen sowohl aus den eige­nen Rei­hen, aus wei­te­ren Behin­­der­­ten-Ein­­rich­­tun­­gen der Stif­tung und aus der Nach­bar­schaft. Mit dabei: ein Team aus unbe­glei­te­ten min­der­jäh­ri­gen Flücht­lin­gen aus Rott­weil. Die wei­tes­te Anrei­se hat­te eine Mann­schaft aus Heil­bronn.

Bea­te May­er, Lei­te­rin des Hau­ses St. Anto­ni­us, zeig­te sich erfreut über die vie­len Begeg­nun­gen und die fröh­li­che Stim­mung des Fes­tes. In ihren Dan­kes­wor­ten an die Hel­fe­rin­nen und Hel­fern wies sie zudem dar­auf hin, dass sich das Haus St. Anto­ni­us stets über jun­ge Men­schen freue, die in der Ein­rich­tung ein Frei­wil­li­ges Sozia­les Jahr (FSJ) absol­vie­ren wol­len.

 

- Adver­tis­ment -