Feldbergstraße für Durchgangsverkehr gesperrt

eile der Fuß- und Radwegbrücke auf der Charlottenhöhe sind beschädigt. Sie muss daher in den kommenden Wochen dringend saniert werden. Foto: pm

ROTTWEIL – Zur Sanie­rung der Fuß- und Rad­weg­brü­cke auf der Char­lot­ten­hö­he muss die Feld­berg­stra­ße für den Durch­gangs­ver­kehr voll gesperrt wer­den. Auch die Brü­cke, die bei­de Tei­le des Wohn­ge­biets mit­ein­an­der ver­bin­det, ist in die­ser Zeit voll gesperrt. Beginn der Arbei­ten ist am kom­men­den Mon­tag, sie dau­ern vor­aus­sicht­lich bis Mit­te April.

Der Ver­kehr wird über die Schram­ber­ger Stra­ße, den Heim­bur­ger-Krei­sel und die Hau­se­ner Stra­ße umge­lei­tet. Wegen der Sper­rung der Feld­berg­stra­ße wird der Bus­ver­kehr an den Bus­hal­te­stel­len in der Feld­berg­stra­ße ein­ge­stellt. Die Ersatz­hal­te­stel­len hier­für befin­den sich in der Hau­se­ner Stra­ße.

Die Voll­sper­rung gilt für den Durch­gangs­ver­kehr. Anlie­ger der Char­lot­ten­hö­he errei­chen ent­we­der von der Schram­ber­ger- oder der Hau­se­ner Stra­ße über die Feld­berg­stra­ße wei­ter­hin ihre Wohn­stra­ßen (Aus­schil­de­rung Anlie­ger bis Bau­stel­le frei).

Die Instand­set­zung der Holz­brü­cke wur­de an die Fir­ma Zim­me­rei- Holz­bau Sau­ter aus Balin­gen für rund 97.000 Euro ver­ge­ben. Auf­grund von Wit­te­rungs­schä­den ist die Trag­kon­struk­ti­on mas­siv beein­träch­tigt. Daher ist es drin­gend erfor­der­lich, sta­tisch wich­ti­ge Bau­tei­le zu erneu­ern und einen ver­bes­ser­ten Holz­schutz anzu­brin­gen.