13.7 C
Landkreis Rottweil
Montag, 24. Februar 2020

Feuerwehrabteilung Zepfenhan gut aufgestellt

ROTTWEIL-ZEPFENHAN – Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rottweil Abteilung Zepfenhan konnte laut Pressemitteilung Abteilungskommandant Josef Ulmschneider auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken, das beispielsweise mit dem Sommerfest vor dem Feuerwehrhaus und der erfolgreichen Teilnahme von 13 Kameradinnen und Kameraden am bronzenen Leistungsabzeichen schöne Highlights zu bieten hatte.

Bei den Diensten wurde besonderen Wert auf eine attraktive und realitätsnahe Gestaltung der Übungen gelegt. Das hierbei gefestigte Wissen und Können konnte bei den insgesamt acht feuerwehrspezifischen Einsätzen angewendet werden. Zu 37 weiteren Einsätzen wurde die First Responder-Gruppe der Abteilung nach Zepfenhan, Neukirch und auf den Vaihingerhof gerufen.

Auch in der Jugendarbeit war die Abteilung sehr aktiv. Derzeit sind in der Jugendfeuerwehr neun Mitglieder aus den Ortschaften Neukirch und Zepfenhan aktiv, in der Kindergruppe zehn Kinder, berichtet Jugendfeuerwehrwart Hermann Ulmschneider. Besonders erfreulich ist es, dass auch vier Flüchtlingskinder sehr motiviert dabei sind.

Nach dem Vortrag der verschiedenen Berichte wurde die Entlastung durch Ortsvorsteher Eugen Mager durchgeführt und durch die Mitglieder der Abteilung einstimmig bestätigt. Mager nutzte die Gelegenheit, sich bei den Kameraden für das Engagement im abgelaufenen Jahr zu bedanken. Es erfreut ihn sehr, dass der kleine Ort die Jugendarbeit so intensiv und seit vielen Jahren mit so großem Erfolg praktiziert. Abteilungskommandant Ulmschneider dankte ebenfalls den Kameradinnen und Kameraden seiner Abteilung für die gute Zusammenarbeit.

Neu gewählt wurden die Ausschussämter des Kassiers und Schriftführers, sowie drei Beisitzer. Neuer Kassier ist Rainer Ulmschneider, der das Amt von Simon Weinmann übernahm. Der bisherige Schriftführer Raphael Blessing gab sein Amt an Anette Ulmschneider weiter. Als Beisitzer wurden Evelyn Eichinger, Manfred Riedlinger und Raphael Blessing gewählt.

Für 40 Jahre aktiven Dienst bekamen Manfred Riedlinger und Reinhold Ulmschneider ein Präsent von Ortsvorsteher Eugen Mager überreicht. Riedlinger und Ulmschneider engagierten sich sehr für die Jugendarbeit und ein gutes Miteinander in der Abteilung und sind somit Vorbilder für junge Kameraden. Anette Ulmschneider wurde von Stadtbrandmeister Frank Müller zur Hauptfeuerwehrfrau befördert.

 

Mehr auf NRWZ.de