Besucher am Tisch mit römischem Menü, der bei der Finissage versteigert wird. Foto: Dominikanermuseum

ROTTWEIL – Die der­zei­ti­ge Son­der­aus­stel­lung „Im Dia­log – Römer­zeit trifft Gegen­wart“ im „kunst­raum“ des Domi­ni­ka­ner­mu­se­ums erfreut sich immer noch gro­ßer Reso­nanz. Am Sonn­tag, 17. Febru­ar, besteht die letz­te Mög­lich­keit eines Besuchs. Mar­ti­na Meyr, Mit-Kura­to­rin der Aus­stel­lung und Muse­ums­lei­te­rin, bie­tet um 15 Uhr eine öffent­li­che Füh­rung durch die Aus­stel­lung. Anschlie­ßend wird ab 16 Uhr zur Finis­sa­ge mit Ver­stei­ge­rung ein­ge­la­den. 

In der aktu­el­len Aus­stel­lung im kunst­raum rott­weil im Domin­ka­ner­mu­se­um füh­ren die Kura­to­ren Jür­gen Knub­ben, Mar­ti­na Meyr und Tho­mas Schlipf einen Dia­log des römi­schen Rott­weil mit der Gegen­wart und strei­fen die Berei­che All­tag, Schmuck, Welt­han­del, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Sta­tu­en und Sta­tu­et­ten, Archi­tek­tur sowie Ster­ben und Tod. Am letz­ten Tag der Aus­stel­lung bie­tet sich nun noch­mals einen Gele­gen­heit, in den Dia­log mit den Ver­ant­wort­li­chen sowie mit ande­ren Besu­chern zu tre­ten.

Bei der Füh­rung um 15 Uhr bie­tet Mar­ti­na Meyr einen Rund­gang zu den ein­zel­nen The­men der Aus­stel­lung an. Im Anschluss wird ab 16 Uhr durch Jür­gen Knub­ben der Tisch, auf dem ein römi­sches Fest­mahl zu sehen ist, öffent­lich ver­stei­gert. Für das leib­li­che Wohl sor­gen dabei die Bac­chus Vino­thek Rott­weil und das Team des Domi­ni­ka­ner­mu­se­ums.  

Die Finis­sa­ge inklu­si­ve Füh­rung ist kos­ten­los. Öff­nungs­zei­ten des Domi­ni­ka­ner­mu­se­ums: Diens­tag bis Sonn­tag 10 bis 17 Uhr www.dominikanermuseum.de.