„Flottweil“ sucht Materialspenden

KiJu-Ferienprogramm

ROTTWEIL – Das städtische Kinder- und Jugendreferat (KiJu) bereitet derzeit auf Hochtouren das Sommerferienprogramm vor. Für „Flottweil“ bittet das KiJu noch um Materialspenden. Für die Kinderspielstadt und das Ferienprogramm „KiJu-Sommer“ kann man sich noch bis zum 1. Juli anmelden.

Los geht’s in den großen Ferien mit der Kinderspielstadt „Flottweil“, wobei sich die Stadthalle mit Stallhalle und dem Parkplatz vor den beiden Gebäuden vom 31. Juli bis 4. August in eine Stadt verwandelt, in der Kinder spielerisch täglich viele unterschiedliche Berufe kennenlernen können. Die Anmeldung läuft noch bis 1. Juli.

Hierfür ist das KiJu auf der Suche nach folgenden Materialien: weiße Leintücher, kleine Heuballen, schöne Hüte, leere Konservendosen, Fliesen (einfarbig / fröhliche Farben), Einmachgläser mit und ohne Deckel, kleine Schraubverschlussgläser, bunte Perlen, Kinderkostüme, Lavendel, kleine Baumstamm-Scheiben, Kaffeegeschirr, T-Shirts Größe L (einfarbig), Krawatten, Stielgläser, große Teller, Schallplatten, Eisen-Möbel, alte Stühle ohne Polster, Bilderrahmen, Tontöpfe (nicht lackiert!), Papprollen (von Küchentüchern). „Wichtig ist: Es sollte alles gut erhalten und sauber sein, sonst können wir mit den Kindern nicht damit arbeiten“, betont Judith Roth vom KiJu. „Und bitte nicht einfach vor die Türe stellen, rufen Sie uns unter 0741/494-296 an und wir klären die Notwendigkeit des Materials, denn manchmal haben wir schon genügend Spenden zusammen.“

Für die darauffolgenden Veranstaltungen im KiJu-Sommer läuft die Anmeldung ebenfalls noch bis 1. Juli. Ein kunterbuntes Programm steht in den Startlöchern. So sucht der FC Suebia beispielsweise am 11.8. unter den Acht- bis 13-Jährigen nach Nachwuchskickern. Das KiJu-Team möchte mit Acht- bis Zwölfjährigen am 21.8. nach Göllsdorf an die Wanderhütte zum Grillen. Auch der Ausflug in das „Schwarzwaldhaus der Sinne“ lohnt sich für alle Sechs- bis Zehnjährigen.

Dort gibt es über drei Stockwerke hin einiges mit seinen Sinnen zu entdecken! Über dies und vieles mehr berichten dann die KiJu-Reporter bei der Veranstaltung „Kinder- und Jugendzeitung“ am 15.8. beim Schwarzwälder Boten. Einen Schnupperkurs des Pool-Billard-Vereins gibt es am 21.8. für Acht- bis 14-Jährige auf dem Mokker-Gelände.

Wer sich noch nicht angemeldet hat, kann sich jetzt noch auf www.kijuversum.de informieren und sich dort auch gleich online registrieren.

INFO: Weitere Informationen unter Telefon 0741/494-353 oder auf www.kijuversum.de .

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Feuerwehr Dunningen: Einsatzbelastung steigt

DUNNINGEN - Dass ein großes Vertrauen in die Verantwortlichen der Einsatzabteilung Dunningen besteht, zeigten die von der ersten Bürgermeister-Stellvertreterin Inge Erath geleiteten...

Haslach: Regierungspräsidium zeigt Pläne für B-33- Umfahrung

Das Regierungspräsidium Freiburg hat in den vergangenen Jahren laut Pressemitteilung wichtige Anliegen der Stadt Haslach und umfangreiche Hochwasserschutzmaßnahmen in die Planung der...

Eine Hochzeit mit Til Schweiger

Im Rahmen der Weltpremiere von Til Schweigers neuem Film "Die Hochzeit" wurde tatsächlich geheiratet: Vor dem Berliner Kino "Zoo Palast" ehelichte die...

Rüdiger Görner: Die Zukunft der Erinnerung

Aus Anlass des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus bat die Stadt Schramberg Professor Rüdiger Görner in seiner Heimatstadt zu sprechen. Görner...

Mehr auf NRWZ.de