- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
17.3 C
Rottweil
Freitag, 18. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Freibad Rottweil noch bis Ende September geöffnet

Das beheizte Freibad Rottweil bleibt bis Ende September geöffnet. Die Energieversorgung Rottweil (ENRW) als Betreiberin hat dies entschieden, da sich unter freiem Himmel die Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen am besten umsetzen lassen. Ein weiterer Aspekt: während sich im Freibad gleichzeitig pro 5,5-Stunden-Schicht bis zu 800 Badegäste aufhalten dürfen, wären es im aquasol nach derzeitigem Stand gerade einmal 200, denn der Solebereich im zweiten Obergeschoss bleibt vorerst für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen.

Die massiven Einschränkungen während der Corona-Pandemie – vor allem die strenge Begrenzung der Badegastzahlen – stellen die ENRW vor organisatorische, personelle und planerische Herausforderungen. Die Freibadsaison läuft bislang unter den besonderen Rahmenbedingungen gut. Das Betriebskonzept mit Zwei-Schicht-Betrieb und Desinfektionspause funktioniert.

„Unser Ziel ist es einerseits, während der Pandemie möglichst vielen Menschen in Rottweil das Schwimmen zu ermöglichen und andererseits unseren Badegästen einen bestmöglichen Schutz vor einer Infektion zu bieten“, macht ENRW-Geschäftsführer Christoph Ranzinger deutlich. „Die Corona-Verordnung verlangt uns als Bäderbetreiber und auch den Badegästen einiges ab. Wir werden nicht alle Wünsche erfüllen können.“

Die Umsetzung der geforderten Corona-Maßnahmen erzeugt erhebliche Mehraufwände beim Personal. Ein gleichzeitiger Betrieb von aquasol und Freibad ist deshalb nicht möglich. Steven Ulrich, Abteilungsleiter Bäder bei der ENRW, hofft deshalb auf einen schönen und warmen Spätsommer: „Das würde unserem Ziel, möglichst lange möglichst vielen Menschen in Rottweil und Umgebung das Schwimmen zu ermöglichen, entgegenkommen.“

In Abhängigkeit des Infektionsgeschehens während der nächsten Wochen öffnet das aquasol frühestens Mitte Oktober mit einem eingeschränktem Betriebskonzept: „Oberste Priorität hat auch hier die Sicherheit von Badegästen und Personal.“ Die ENRW informiert die Öffentlichkeit rechtzeitig über die Wiederöffnung des aquasol.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote