-1.8 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Rott­weil Früh­jahrs­kaf­fee dient auch dem Erfah­rungs­aus­tausch

Frühjahrskaffee dient auch dem Erfahrungsaustausch

-

ROTTWEIL – Die Mit­ar­bei­ter des Betreu­ten Woh­nens in Fami­li­en (BWF) haben ihre Gast­fa­mi­li­en und Bewoh­ner ein­ge­la­den einen gemein­sa­men Nach­mit­tag bei Kaf­fee und Kuchen zu ver­brin­gen. Wie jedes Jahr wur­de die­se Gele­gen­heit wie­der genutzt ins Gespräch zu kom­men, Gast­fa­mi­li­en konn­ten sich reich­lich aus­tau­schen und Gast­be­woh­ner nut­zen gern die Mög­lich­keit alte Bekann­te wie­der zuse­hen.

Auch bereits zur Tra­di­ti­on ist es gewor­den, dass beim Früh­jahrs­kaf­fee die Ehrun­gen vor­ge­nom­men wer­den. Die­ses Jahr wur­de eine Gast­fa­mi­lie für fünf Jah­re Zuge­hö­rig­keit im BWF geehrt und zur gro­ßen Freu­de der Mit­ar­bei­ter konn­te auch eine Fami­lie und eine Bewoh­ne­rin für zehn Jah­re geehrt wer­den.

Das Betreu­te Woh­nen in Fami­li­en (BWF) ist ein Ange­bot für psy­chisch erkrank­te oder geis­tig behin­der­te Erwach­se­ne, die im All­tag unter­stützt und beglei­tet wer­den wol­len und sich ein eigen­stän­di­ges Leben momen­tan nicht vor­stel­len kön­nen aber auch kei­ne Rund-um-die-Uhr-Ver­­­sor­gung benö­ti­gen. Das Leben in einer Gast­fa­mi­lie bie­tet per­sön­li­che Frei­heit, Indi­vi­dua­li­tät sowie Lebens­qua­li­tät und kann neue Bezie­hungs­mög­lich­kei­ten eröff­nen. Genau­so bie­tet es aber auch Halt und Unter­stüt­zung in Momen­ten, in denen sie am nötigs­ten gebraucht wer­den.

Sowohl Fami­li­en, Lebens­ge­mein­schaf­ten als auch Ein­zel­per­so­nen kön­nen einen psy­chisch erkrank­ten oder geis­tig behin­der­ten Men­schen auf­neh­men. Der Fach­dienst steht im engen Kon­takt zu den Bewoh­nern und Gast­fa­mi­li­en und freut sich jeder­zeit über tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung.

Für Fra­gen steht das BWF-Team gern zur Ver­fü­gung: 0741 / 9494008.

 

 

- Adver­tis­ment -