Fußball-Integrations-Highlight für Schüler

Zur Erinnerung gibt es ein Gruppenfoto von dem bereits dritten Fußball-Integrationstag in Rottweil. Foto: Stadt Rottweil

ROTTWEIL – 26 moti­vier­te Kin­der der Kon­rad-Witz-Schu­le (KWS) erleb­ten in der Dop­pel­sport­hal­le in Rott­weil ein abwechs­lungs­rei­ches und spa­ßi­ges Kin­der­fuß­ball-Event. Orga­ni­siert wur­de der Vor­mit­tag von der KWS, der Fach­stel­le Inte­gra­ti­on der Stadt Rott­weil und dem FV 08 Rott­weil in Zusam­men­ar­beit mit „jb fair­play“.

Ganz nach dem Mot­to „Fuß­ball ver­bin­det und über­win­det alle Hin­der­nis­se“ kick­ten aus Deutsch­land stam­men­de Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie Kin­der mit Flucht- und Migra­ti­ons­hin­ter­grund unter Anlei­tung des DFB A-Lizenz-Trai­ners Jochen Bau­er und sei­nes Kol­le­gen Eleft­he­ri­os Avraam. Unter­stüt­zung erhiel­ten die Trai­ner von den Sport­leh­rern Micha­el Ulrich und Tobi­as Kranz, sowie Sarah Link von der Fach­stel­le Inte­gra­ti­on.

Das For­mat wur­de im Juli 2017 und Febru­ar 2018 erfolg­reich erprobt und ging nun in die bereits drit­te Run­de. Das Ziel des Fuß­ball-Inte­gra­ti­ons­pro­jekts mit dem neu­en Titel „Hap­py Inte­gra­ti­on Kids“ in Rott­weil ist, die Kin­der im Bereich Bil­dung in der Schu­le und im Sport­sek­tor im Ver­ein nach­hal­tig zu unter­stüt­zen. „Dabei sol­len ein respekt­vol­ler Umgang mit­ein­an­der, Gleich­be­rech­ti­gung und der Team­ge­dan­ke ver­mit­telt wer­den“, erklärt Sarah Link von der Fach­stel­le Inte­gra­ti­on. So wur­de beim ver­gan­ge­nen Inte­gra­ti­ons­tag bei­spiels­wei­se ein soge­nann­ter Fair­play-Kreis initi­iert. Durch Aus­ruf eines gemein­sa­men Moti­va­ti­ons­spruchs soll hier der Team­geist gestärkt wer­den. Die­ses Vor­ha­ben unter­stüt­zen die För­de­rer ger­ne. „Ein beson­de­rer Dank gilt der Volks­bank Rott­weil, GVS Pro­jekt­ent­wick­lung, der Stadt Rott­weil, dem wgv-Ser­vice­bü­ro Hans-Hei­ner Pfeif­fer und der PKF WULF NIGGEMANN WANDEL KG Steu­er­be­ra­tungs­ge­sell­schaft, die die­se spe­zi­el­le Inte­gra­ti­ons­ver­an­stal­tung ermög­lich­ten“, betont der Initia­tor Jochen Bau­er.

Beim gemein­sa­men Trai­ning brach­ten die erfah­re­nen Coa­ches die Augen der 26 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der KWS zum Strah­len. Zu Beginn gab es für die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer ein Tri­kot und einen Fuß­ball der Mar­ke JAKO, die sie zur Erin­ne­rung auch behal­ten durf­ten. Nach dem Auf­wär­men wur­de dann an ver­schie­de­nen Sta­tio­nen an Koor­di­na­ti­on, Dribb­ling und Tor­ab­schluss geübt. Abge­run­det wur­de das Trai­ning durch ein Abschluss­spiel, bei wel­chem das Erlern­te ange­wandt wer­den konn­te. „Die Trai­ner Jochen Bau­er und Eleft­he­ri­os Avraam sorg­ten mit ihrem abwechs­lungs­rei­chen Trai­nings­pro­gramm bei den Kids für viel Spaß und Freu­de“, berich­tet Link. Dank der Ver­pfle­gung des b2-Bio-Markts in Rott­weil konn­ten sich die Schü­le­rin­ne und Schü­ler in den Pau­sen stär­ken.

Nach dem Wett­kampf erfolg­te in Anwe­sen­heit der wei­te­ren Part­nern Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­ter Her­bert Stemm­ler, Sport­leh­rer Micha­el Ulrich als Ver­tre­ter der KWS, dem FV 08-Ver­eins­ver­ant­wort­li­chen Ernst Tho­mas Mül­ler und den För­de­rern Boris Braun von der Volks­bank Rott­weil, Micha­el Hel­le­ring von GVS Pro­jekt­ent­wick­lung und Hans-Hei­ner Pfeif­fer von der wgv-Ver­si­che­rung eine Feed­back-Run­de der teil­neh­men­den Kin­der. Die Koope­ra­ti­ons­part­ner lie­ßen es sich nicht neh­men, selbst ein paar Wor­te an die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu rich­ten, bevor die offi­zi­el­le Scheck­über­ga­be in Höhe von 500 Euro von der Volks­bank an den FV 08 Rott­weil statt­fand. Das Geld wird für die nach­hal­ti­ge För­de­rung der Kin­der durch ein kon­ti­nu­ier­li­ches Trai­ning in Koope­ra­ti­on von Schu­le und Ver­ein ein­ge­setzt. „Bei Inter­es­se sind die teil­neh­men­den Schü­le­rin­nen und Schü­ler in der FV 08-Jugend herz­li­che will­kom­men, um aktiv in der Gemein­schaft Sport zu trei­ben“, so Mül­ler vom FV 08 Rott­weil.

Als wei­te­res High­light wur­den die unter­schrie­be­nen Ori­gi­nal­tri­kots von Sebas­ti­an Rudy und Joshua Kim­mich an Davi­de Matoz­zo von Spie­ler­tri­kot für Kin­der­la­chen e.V. über­reicht. Der Ver­ein ver­stei­gert die Tri­kots zu Guns­ten von Kin­dern mit einem schwe­ren Schick­sal. Spie­ler­tri­kot für Kin­der­la­chen macht sich seit 2015 für sozi­al schwa­che und vom Leben gezeich­ne­te Kin­der stark. Mit jeder Ver­stei­ge­rung eines wert­vol­len Spie­ler­tri­kots wol­len sie Kin­dern ihr Lachen zurück schen­ken – und den Fami­li­en Kraft und neu­en Lebens­mut.