Mit Schauspiel, Musik und Gesang begeisterte die Musical-AG die anwesenden Zuschauer. Foto: pm

ROTTWEIL  – Die Musi­cal-AG der Klas­sen 5, 6 und 7 des Dros­te-Hüls­hoff-Gym­na­si­ums führ­te am 17. und 18. Mai das Stück „Schock­o­ran­ge – Der Traum vom Gewin­ner­ryth­mus“ von Peter Schind­ler auf. Dabei prall­ten mit Müll­män­nern und Bank­ma­na­gern zwei Wel­ten auf­ein­an­der, wor­aus am Ende eine mit­rei­ßen­de Lie­bes­ge­schich­te wur­de.

In den Haupt­rol­len des Musi­cals glänz­te auf der einen Sei­te Tabea Schnei­der als Arthur Richard Mil­li­on­s­ki, der als gestress­ter Bank­ma­na­ger Gefahr läuft in den Müh­len der Finanz­welt zer­rie­ben zu wer­den. Auf der ande­ren Sei­te spiel­ten Fran­zis­ka Rath bei der ers­ten Auf­füh­rung und Vero­ni­ka Still bei der zwei­ten den auf­ge­dreh­ten und lebens­lus­ti­gen Müll­mann Roc­co Dilet­tan­to.

Als bei­de auf­ein­an­der­tref­fen, ent­steht der Plan die Rol­len zu tau­schen. Roc­co schafft es dabei, sei­nen schwung­vol­len Rhyth­mus in die Füh­rungs­eta­ge der Bank mit­zu­neh­men und ver­ur­sacht so man­chen Wir­bel. Und Mil­li­on­s­ki wird zum Aus­stei­ger, der erkennt, was für ihn im Leben wirk­lich zählt und am Ende in sei­ner ehe­ma­li­gen Sekre­tä­rin Frau Mei­er, gespielt von Ella Kam­me­rer bzw. Michel­le Lisch­ka, die gro­ße Lie­be fin­det.

Die Musi­ker, Dar­stel­ler und der Unter­stu­fen­chor des DHG berei­te­ten mit ihrem Auf­tritt den Zuschau­ern somit einen unter­halt­sa­men Abend, der aber in Zei­ten von Bur­nout als Mas­sen­phä­no­men und einem unge­zü­gel­ten Finanz­sek­tor durch­aus auch zum Nach­den­ken anreg­te.