- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...
8.3 C
Rottweil
Donnerstag, 28. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Gemeinderat bringt Rottweiler Stadtfest auf den Prüfstand

    Da hat das Turmfest zur Einweihung des Aufzugtestturms von Thyssen-Krupp in Rottweil offenbar Begehrlichkeiten geweckt. Der Rottweiler Gemeinderat jedenfalls hat das Stadtfest, das alle zwei Jahre stattfindet, auf den Prüfstand geschickt. Spätestens in einem Jahr soll die Stadtverwaltung einen Vorschlag zu entsprechenden Veränderungen und Erweiterungen machen. Die Diskussion vor diesem Beschluss ist in zum Teil harschem Ton geführt worden.

    Zwei Stadträte kritisierten das bestehende Rottweiler Stadtfest scharf. Ralf Banholzer (CDU) erklärte, er sei gar kein Besucher dieser Veranstaltung mehr. Es biete ihm kein Erlebnis – im Gegensatz zum Turmfest – bei dem er, wie er sagte, auf der Fressmeile Dinge gegessen habe, die habe er nicht gekannt. Das Stadtfest brauche unbedingt ein Thema. Einen thematischen Überbau, ein Motto. Und Jörg Stauss (Freie Wähler) erklärte, das Rottweiler Stadtfest müsse aufpassen, dass ihm umliegende Heckenfeste nicht den Rang abliefen. "Wir müssen zeigen, was wir können", forderte er. Und dazu die Beteiligung von Profis wie der Trendfactory, die bekanntlich das Turmfest geschmissen hat. Eintritt könne von den Besuchern gefordert werden, um die Mehrkosten zu finanzieren.

    Für Hans-Peter Alf, CDU, war klar, dass das Stadtfest Internationalität bekommen müsse. Turm und Hängebrücke seien 2019, beim nächsten Termin zu integrieren. Um das Stadtfest umfangreich umzuplanen, müsse früh eine Diskussion beginnen.

    Monika Hugger (CDU) zeigte sich von der Verwaltung enttäuscht. Sie hatte nach einem Antrag ihrer Fraktion erwartet, dass die Stadtverwaltung bis zum heutigen datum prüft, ob Elemente des Turmfests ins Stadtfest übernommen werden können. Die "Zeitreise" etwa, mit Ständen von Römern, ist der CDU noch in guter Erinnerung. Hugger und die ihren fänden es nicht gut, wenn der CDU-Antrag als nicht machbar in einer städtischen Schublade verschwinde. "Wir wollen, dass unter Einbeziehung der Vereine richtig diskutiert wird." Und die Stadträtin schlug vor, etwa auch das Rottweiler Volksfest, das vor sich hin dümpele, ins Stadtfest einzubeziehen. Wir erinnern uns: Die CDU war auch die Fraktion, die das Turmfest und das Stadtfest zusammenlegen wollten. Da machten die Vereine aber nicht mit. Die Fraktion verklärt das heute mit der Einschätzung, mit dem Vorschlag zu spät fürs vergangene Stadtfest gekommen zu sein. Die Vereine hätten schon mit den Vorbereitungen begonnen gehabt. Tatsächlich setzte es für den Zusammenlegungsantrag eine dicke Klatsche

    "Ich weiß gar nicht, wie jetzt plötzlich die Schärfe hier reinkommt", erwiderte Oberbürgermeister Ralf Broß, der zurückwies, die Verwaltung wolle etwas in einer Schublade verschwinden lassen. Reihum aber pflichteten die Stadträte Hugger bei: Das Stadtfest gehöre auf den Prüfstand.

    Bis auf Ingeborg Gekle-Maier von den Grünen. "Habe ich eine andere Brille auf als die Übrigen hier", fragte sie rhetorisch. Sie sehe nicht, "dass wir das Stadtfest auf Biegen und Brechen umgestalten sollten." Da gebe es andere Baustellen, etwa eine einheitliche Bestuhlung in der Stadt, die den Bürgern und Gästen das ganze Jahr zur Verfügung stehe. Das Stadtfest sei zudem ein Fest der Vereine. Diese gestalteten es.

    Die Verwaltung zeigte indes Geschlossenheit. Die fürs Stadtfest Zuständige, Eva Moosmann vom Kultur- und Sportamt, bekam Rückendeckung vom OB und von Kultur-Fachbereichsleiter Marco Schaffert. Moosmann habe die vergangenen drei Stadtfeste 2013, 2015 und 2017 geplant und immer wieder Verbesserungen erwirkt. Sie habe zudem ein enges finanzielles Korsett.

    - Anzeige -

    Das ist auch Moosmanns Argumentation: Änderungen kosten Geld. Eine Sperrung der Hochbrücktorstraße und des Friedrichsplatzes, wie beim Turmfest, etwa allein 15.000 Euro. Ihr Gesamtbudget inklusive Sponsorengeldern zuletzt: 75.000 Euro. Das Jahr der Türme mit seiner einzigen Großveranstaltung Turmfest hatte allerdings 200.000 Euro zur Verfügung und unklar ist, ob diese Summe reicht.

    Die Verwaltung hat nun versprochen, die Abrechnung des Turmfests abwarten zu wollen, um zu sehen, wie viel die einzelnen Attraktionen gekostet haben. Und dann zu berechnen, was es kostete, sie ins Stadtfest zu integrieren. Und einen Rohentwurf vorzulegen, spätestens im Herbst 2018.

    Die CDU hat aber noch weitere Ideen. Etwa wieder eine Fressmeile aufbauen zu lassen, mit Profis. Den Einwand der Verwaltung, dass die Vereine beim Stadtfest doch das Essen bereiteten und das Betreiben der Food-Trucks nicht leisten könnten, wischte die CDU vom Tisch – die Vereine könnten ja Getränke ausschenken.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    expert Enderer  **** Wir sind weiter telefonisch und online für Sie da! ****

    expert Enderer **** Wir sind weiter telefonisch und online für Sie da! ****

    Trotz schwieriger Zeit haben wir einige Angebote für Sie vorbereitet. Nutzen Sie unseren telefonischen Beratungs-Service und unseren kostenlosen Abhol- und…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 22
    Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn -  Hofladen-Verkauf jetzt in der Außenfiliale Waldmössingen

    Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn - Hofladen-Verkauf jetzt in der Außenfiliale Waldmössingen

    Aufgrund der hohen Nachfrage geht der Verkauf unseres Hofladens mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft in Waldmössingen weiter. Sie finden…
    Donnerstag, 2. April 2020
    Aufrufe: 522
    Kaffee Lokal - Online - einkaufen

    Kaffee Lokal - Online - einkaufen

    Kaffee, das ist unsere Leidenschaft.  Mit viel Liebe zum Kaffee entwickelte sich der kleine Familienbetrieb zum mittelständischen Unternehmen. Das Firmenfundament…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 55

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Mund-Nase-Masken für Frauen helfen Frauen

    Als im Rahmen der Corona-Pandemie die Maskenpflicht konkreter wurde und gerade in Pflegeheimen solche Masken rar waren, hat Barbara Olowinsky in ihrer Stoffkiste gekramt,...

    "Die Kleinen verrecken, die Großen kriegen (wie immer) was sie wollen": Das denken Unternehmer über den Lockdown und die Corona-Krise

    Nach den beiden Umfragen unter unseren Lesern haben wir uns gefragt: Wie geht es Unternehmern und Selbstständigen in der Krise? Wir haben...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    Quantum-Berufliche Bildung: Altersnachfolge geglückt

    Auf etwas verschlungenem Weg gelangt man derzeit in die Ausbildungswerkstatt von Quantum - Berufliche Bildung in Rottweil: Wegen der Coronapandemie gibt es jeweils einen...

    Steine sollen auch am Weltspieltag ein Zeichen setzen

    "Vielleicht haben Sie sie schon gesehen? Unsere Steinschlangen am Kindergarten Don Bosco, an der Berneckschule und im Park der Zeiten", schreibt Julia Merz vom...

    Corona-Pandemie: Appell an Jugendliche: Regeln einhalten

    Das schöne Wetter lockt hinaus, viele junge Leute treffen sich auf Straßen und Plätzen. Auch aus der türkischen Community. Der Vorsitzende des türkischen Elternvereins...

    Unbekannte löst Brandmelder aus – Kaufland Rottweil evakuiert

    Eine derzeit noch unbekannte Frau hat am frühen Mittwochnachmittag einen Brandmelder im Einkaufszentrum auf der Saline ausgelöst. Die Feuerwehr rückte an, die...

    Schramberg – Schiltach: Bundesstraße in den Pfingstferien zu

    Wie bereits berichtet, ist für die weiteren Arbeiten im Bereich des „Rappenfelsens“ erneut eine Vollsperrung der unterliegenden Bundesstraße B 462 beim Ortsausgang von Schramberg...

    Feuerwehr montiert Antenne am Tennenbronner Schulhaus

    Die Feuerwehr stellt auf digitalen Funk um. Hierfür werden derzeit im gesamten Landkreis Rottweil Antennen an öffentlichen Gebäuden montiert. Welches Gebäude gewählt wird, hängt...
    - Anzeige -