„Geschichten von hinter der Bühne“

ROTTWEIL – Der neue Stadtschreiber Alexander Burkhard lädt alle Jugendlichen ab 14 Jahren zu einer Schreibwerkstatt ein. Von Oktober bis Dezember werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im bischöflichen Konvikt literarisch mit dem Thema „Außenseiter“ auseinandersetzen.

 „Nicht immer ist der Mittelpunkt der spannendste Ort – oft sind es die Menschen, denen es niemand zutraut, die die besten Geschichten zu erzählen haben.“ Alexander Burkhard, der seit 17. September Rottweils neuer Stadtschreiber ist, möchte mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im kreativen Schreibprozess den „Nerds“, den „Uncoolen“, den „Außenseitern“ Aufmerksamkeit schenken. Der Schriftsteller, Bühnenautor und Poetry Slammer sagt: „Wir lassen die coolen Kids im Rampenlicht stehen und erzählen Geschichten von hinter der Bühne. Jede/r darf mitmachen, ob Außenseiterin oder Football-Captain, ob Computer-Nerd oder Prom-Queen.“ Die in der Schreibwerkstatt entstandenen Texte werden bei der Verabschiedung des Stadtschreibers am 12. Dezember vorgestellt.

Anmeldungen sind möglich beim bischöflichen Konvikt (Tel. 0741/ 5327-0; info@konvikt-rottweil.de). Das erste Treffen findet am Dienstag, 1. Oktober, um 19 Uhr im bischöflichen Konvikt (Johannsergasse 1, Rottweil) statt. Weitere Termine werden dann gemeinsam festgelegt.

 

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Narrentag 2020 in Überlingen: Der Baum steht

Am Morgen hat der Narrentag 2020 in Überlingen - der eigentlich aus zwei Tagen besteht und das seltene Treffen des Viererbunds darstellt...

Schramberger Bürgerbus wird vier

Der Schramberger Bürgerbus ist am Samstag vier Jahre alt geworden. Bei einer kleinen Feier trafen sich Mitglieder des Bürgerbusvereins, Fahrer und Fahrgäste am Samstagvormittag vor...

Die NRWZ zum Wochenende vom 25. Januar 2020 ist da!

Liebe Leser, die neue NRWZ zum Wochenende ist da, nun die Ausgabe 3/2020 vom 25. Januar 2020. Themen: „Dickes Weib sucht noch Narren”, „Neuer...

Eiscafé mit neuem Pächter? Wechsel am Hirschbrunnen

Seit einigen Wochen stehen die Stühle auf den Tischen, die Eistheke ist geschlossen: Im früheren Cappuccino, später unter einem anderen Namen betrieben,...

Mehr auf NRWZ.de