2.3 C
Rottweil
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Start Rott­weil Gro­ßes Inter­es­se an beruf­li­cher Zukunft

Großes Interesse an beruflicher Zukunft

Star­ter-Mes­se eröff­net


-

Das Inter­es­se an der 13. Auf­la­ge der „starter“-Ausbildungsmesse in der Stadt- und Stall­hal­le in Rott­weil ist groß. Bereits bei der Mes­se­er­öff­nung am heu­ti­gen Frei­tag­vor­mit­tag konn­ten Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß und IHK-Haupt­ge­­schäfts­­­füh­­rer Tho­mas Albiez zahl­rei­che Gäs­te will­kom­men hei­ßen. Allein mehr als 600 Schü­ler nah­men an den gut 100 geführ­ten Rund­gän­gen über die Mes­se teil. Mehr als 90 nam­haf­te Aus­stel­ler aus Indus­trie, Dienst­leis­tung, Han­del und Hand­werk prä­sen­tie­ren sich an den bei­den Mes­se­ta­gen und bie­ten viel­fäl­ti­ge Infor­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten rund um die Berufs­welt.

Ober­bür­ger­meis­ter Broß ließ in sei­ner Begrü­ßung die Erfolgs­ge­schich­te der „star­ter“ Revue pas­sie­ren und beton­te, dass man mit der Mes­se dem Fach­kräf­te­man­gel etwas ent­ge­gen­set­zen wol­le. Vie­len Fir­men set­ze der Fach­kräf­te­man­gel stark zu, und so sei es für sie exis­ten­zi­ell, moti­vier­te Nach­wuchs­kräf­te zu fin­den, die auch ger­ne in der Regi­on Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg leben und arbei­ten möch­ten, so Ralf Broß. Auf der Mes­se kön­ne man sehen, dass „wir vie­le inter­es­san­te und inno­va­ti­ve Aus­bil­dungs­stät­ten und Hid­den Cham­pi­ons haben“, sag­te er und lud die Besu­cher ein, sich bei einem Rund­gang zu infor­mie­ren.

Auch in die­sem Jahr haben die Aus­stel­ler für die Besu­cher wie­der eine inter­es­san­te und abwechs­lungs­rei­che Mes­se gestal­tet und bie­ten jede Men­ge Infor­ma­tio­nen, aber auch Inter­es­san­tes zum Aus­pro­bie­ren. Als neu­en Pre­mi­um­part­ner begrüß­te der Ober­bür­ger­meis­ter das Vin­zenz-von-Paul-Hos­pi­­tal und freu­te sich, nun auch, den mit 1400 Mit­ar­bei­tern größ­ten Arbeit­ge­ber Rott­weils in den Rei­hen der ins­ge­samt elf Pre­mi­um­part­ner zu haben. Im nächs­ten Jahr wird die Hand­werks­kam­mer Kon­stanz als wei­te­rer Pre­mi­um­part­ner dabei sein, sag­te er und hieß den Haupt­ge­schäfts­füh­rer Georg Hilt­ner will­kom­men.

IHK-Haupt­ge­­schäfts­­­füh­­rer Tho­mas Albiez freu­te sich über das gro­ße Inter­es­se an der Ver­an­stal­tung und beton­te, wie wich­tig der­lei Ver­an­stal­tun­gen sind. Unter dem Slo­gan „der Jugend gehört die Zukunft“ appel­lier­te er an die Besu­cher, dafür zu wer­ben, dass Jugend­li­che mit einer Leh­re die glei­chen Chan­cen haben wie mit einer aka­de­mi­schen Aus­bil­dung. „Wir müs­sen die­se bei­den Aus­bil­dungs­we­ge auf dem glei­chen Niveau dis­ku­tie­ren“, beton­te er. „Las­sen Sie uns gemein­sam für die Leh­re als einen Königs­weg wer­ben“, gab er den Besu­chern mit auf den Weg und lob­te zugleich die Orga­ni­sa­to­ren der Mes­se: „Ich fin­de es klas­se, dass sich die Stadt Rott­weil für die Dua­le Aus­bil­dung stark macht.“

Am Sams­tag­vor­mit­tag bie­tet die Agen­tur für Arbeit ab 11 Uhr einen Impuls­vor­trag für Eltern an. Kat­rin Frie­del und Jan Busch­mann von der Berufs­be­ra­tung wer­den unter ande­rem den Berufs­wahl­fahr­plan bespre­chen, Über­gän­ge im Leben her­aus­ar­bei­ten und Fra­gen beant­wor­ten. Eine kurz­fris­ti­ge Teil­nah­me ist mög­lich. Das Netz­werk Schu­­le-Wir­t­­schaft, Regi­on Rott­weil, bie­tet am Sams­tag erst­mals geführ­te Eltern­rund­gän­ge an und hat für Eltern wert­vol­le Infor­ma­tio­nen parat, wie sie ihre Kin­der im Berufs­wahl­pro­zess unter­stüt­zen kön­nen.

Betreut wur­den die Schü­ler wie­der von den „starter“-Scouts, Aus­zu­bil­den­de der Pre­­mi­um-Par­t­­ner der „star­ter“. Sie beglei­te­ten am Frei­tag klei­ne Grup­pen Rott­wei­ler Schü­ler auf Rund­gän­gen durch die Berufs­wel­ten Industrie/Handwerk, Verwaltung/Behörden, Dienst­leis­tung und Pflege/Soziales. So erfah­ren die jun­gen Besu­cher aus ers­ter Hand Wis­sens­wer­tes über die jewei­li­gen Anfor­de­run­gen und Mög­lich­kei­ten der ver­schie­de­nen Berufs­bil­der.

Eine Demons­tra­ti­on gegen die Prä­senz der Bun­des­wehr ver­lief nahe­zu unbe­ach­tet. Kein Wun­der, es waren nur vier Per­so­nen mit einem Trans­pa­rent.

 

- Adver­tis­ment -