Gut 80 Lehrer und Schüler in Quarantäne: Zwei bestätigte Corona-Fälle am Rottweiler DHG

Gut 80 Lehrer und Schüler in Quarantäne: Zwei bestätigte Corona-Fälle am Rottweiler DHG

Am Rottweiler Droste-Hülshoff-Gymnasium (DHG) gibt es zwei bestätigte Corona-Fälle. Das erfuhr die NRWZ aus Elternkreisen. Der Schulleiter bestätigte dies.

Die Schulleitung hat am Donnerstagnachmittag eine Mail an betroffene Eltern verschickt. Darin berichtet Direktor Stefan Maier von jenen zwei Fällen einer Corona-Infektion, die bestätigt seien.

Die NRWZ erwischte den Schulleiter am Abend: Er und das Kollegium arbeiten den Fall gerade ab, entwerfen Vertretungspläne, informieren Eltern. Laut Maier sind die beiden betroffenen Schüler, zwei Mädchen, ein Geschwisterpaar. Sie sind derzeit in der 5. und der 8. Klasse des DHGs. Beide seien bereits seit einer Woche nicht mehr an der Schule gewesen, „da haben wir Glück“, so Maier. Hintergrund: Die Eltern hatten schon Corona-Symptome gezeigt, die beiden Schülerinnen seien vorsorglich daheim geblieben. Nach den Eltern seien nun auch die beiden Kinder erkrankt positiv auf Covid-19 getestet worden.

Um 14 Uhr am heutigen Donnerstag sei die Schule vom Gesundheitsamt informiert worden, dass die beiden Mädchen positiv getestet worden seien. Beide betroffenen Klassen und die Lehrkräfte seien vorsorglich in Quarantäne geschickt worden. Das betreffe rund 60 Schüler und durch den stark fachlich spezifischen Unterricht insgesamt „21 Kolleginnen und Kollegen“, so Maier. 65 Lehrkräfte hat die Schule insgesamt. Neben den Schülern aus den betroffenen Klassen sind auch ein paar aus dem klassenübergreifenden evangelischen Religionsunterricht nach Hause geschickt worden, die mit den Mädchen im Unterricht gewesen waren, „die Eltern holten alle ab“, so Maier.

Da eines der Mädchen zudem an einem Tag in der Mittagsbetreuung gewesen ist, seien für das Gesundheitsamt auch hier die Kontakte ermittelt worden.

Es seien zudem mehrere Mails verschickt worden – zunächst an die betroffenen Eltern. Jetzt sei eine in Vorbereitung, die die nicht direkt betroffenen Eltern aus anderen Klassen informieren soll, berichtete Maier.

Der Unterricht am morgigen Freitag allerdings sei gesichert: „Stand jetzt bekommen wir ein Angebot zusammen“, so der Schulleiter.

Man habe Zeit für die Planung: Die für heute Abend geplanten Elternabende der fünften und sechsten Klassen sind abgesagt worden. Ein neuer Termin werde nachgereicht, hieß es.

Im Kreis Rottweil gibt es laut Gesundheitsamt derzeit 53 aktive Infektionsfälle, sieben mehr als am Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 20,7, Tendenz steigend. Die Zahl der Todesopfer stagniert seit Monaten glücklicherweise bei 27. 821 Menschen sind im Landkreis Rottweil bisher positiv auf Covid-19 getestet worden.

Update – die Stadtverwaltung Rottweil informierte am frühen Abend ebenfalls darüber, dass am Droste-Hülshoff-Gymnasium zwei Schülerinnen positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, und bestätigt im Übrigen die Informationen des Schulleiters. Die Eltern der betroffenen Schülerinnen und Schüler würden über E-Mails und Messenger über die aktuelle Lage und die Möglichkeit, sich testen zu lassen, informiert. Auf Empfehlung des Gesundheitsamtes wurden zudem zwei auf Donnerstagabend angesetzt Elternabende kurzfristig abgesagt. Stadtverwaltung und Schulleitung seien mit dem Gesundheitsamt im engen Austausch und wollten informieren, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 15. Oktober 2020 von Peter Arnegger (gg). Erschienen unter https://www.nrwz.de/rottweil/gut-80-lehrer-und-schueler-in-quarantaene-zwei-bestaetigte-corona-faelle-am-rottweiler-dhg/286954