Stimmensprecher von links: Johannes Binder, Sophie Heinzelmann, Chorleiter Johannes Vöhringer, Anette Schuler und Johannes Gestrich. Foto: pm

ROTTWEIL – In der Stim­men­spre­cher­sit­zung stell­te Kan­tor Johan­nes Vöh­rin­ger das Jah­res­pro­gramm für den Chor der Pre­di­ger­kir­che vor. Ein wich­ti­ges Ereig­nis ist in die­sem Jahr die Auf­füh­rung des „Requi­ems“ von Hein­rich Ignaz Franz Biber und die Bach­kan­ta­te „Liebs­ter Gott, wenn werd ich ster­ben“ am Sonn­tag, den 17. Novem­ber 2019.

Zunächst ste­hen aber noch eini­ge ande­re Ter­mi­ne an, so zum Bei­spiel die Pas­si­ons­mu­sik „Für­wahr, er trug unse­re Krank­heit“ von Diet­rich Bux­te­hu­de am Kar­frei­tag. Anschlie­ßend geht es in den Oster­fe­ri­en auf eine Chor­rei­se ins Loire­tal nach Frank­reich.

Am Sonn­tag „Kan­ta­te“, 19. Mai singt der Chor unter dem Mot­to „Mit Psal­men ihm jauch­zen“ zusam­men mit dem Kin­der­chor Psalm­ver­to­nun­gen aus ver­schie­de­nen Jahr­hun­der­ten. Zwei gro­ße, öku­me­ni­sche Ter­mi­ne ste­hen am Ende der Som­mer­fe­ri­en auf dem Pro­gramm: Am Sonn­tag, 8. Sep­tem­ber wird um 9.30 Uhr ein öku­me­ni­scher Fest­got­tes­dienst im Hei­lig-Kreuz-Müns­ter zum Jubi­lä­um „500 Jah­re Ewi­ger Bund“ satt­fin­den. Auch Chö­re aus Brugg wer­den erwar­tet. Am Sonn­tag, 22. Sep­tem­ber laden zum „Fest der Chö­re“ alle katho­li­schen und evan­ge­li­schen Kir­chen­chö­re der Stadt Rott­weil in die Auf­er­ste­hung-Chris­ti-Kir­che ein.

Der Chor der Pre­di­ger­kir­che wird sich ab Mai mit der Ein­stu­die­rung des Biber- Requi­ems und der Bach­kan­ta­te beschäf­ti­gen. Hier­für sind auch Gast­sän­ge­rin­nen und -sän­ger herz­lich will­kom­men. Das Orches­ter „Ensem­ble Pri­ma­ve­ra“, sowie die Gesangs­so­lis­ten Bai­ba Urka (Sopran I), Cor­ne­lia Fahr­i­on (Sopran II), Dina König (Alt), Mar­kus Elsäs­ser (Tenor), André Ses­gör (Bass) ste­hen dem Chor zur Sei­te.

Die Pro­ben fin­den mon­tags von 20 Uhr bis 21.45 Uhr im Evan­ge­li­schen Gemein­de­haus Johan­ni­ter­stra­ße 30 statt.