Johan­nes Nikol wird ab 1. Sep­tem­ber die Lei­tung der Stadt­ka­pel­le und des Jugend­blas­or­ches­ters Rott­weil über­neh­men, mel­det die Stadt­ver­wal­tung. Zudem über­nimmt er die Fach­grup­pe Blä­ser­schu­le der Stadt­ka­pel­le, die ab Sep­tem­ber erst­mals unter dem orga­ni­sa­to­ri­schen Dach der Musik­schu­le geführt wird. Nikol unter­rich­tet in die­sem Zusam­men­hang auch selbst im Fach Posau­ne.

Die Orga­ni­sa­ti­ons­än­de­rung hat­te der Rott­wei­ler Gemein­de­rat im Febru­ar beschlos­sen. Die Stadt­ka­pel­le, die Musik­schu­le und das Kul­tur­amt hat­ten zuvor einen gemein­sa­men Vor­schlag unter­brei­tet, um Syn­er­gie­ef­fek­te zu nut­zen. Bis­her war die Blä­ser­schu­le der Stadt­ka­pel­le eine zwei­te städ­ti­sche Schu­le für Instru­men­tal­un­ter­richt in Rott­weil.

Johan­nes Nikol wur­de 1974 gebo­ren und begann schon früh, sich für die Musik zu begeis­tern. Bereits als Sie­ben­jäh­ri­ger bekam er Kla­vier­un­ter­richt.

Es folg­ten mit den Jah­ren noch Orgel- und Posau­nen­un­ter­richt. Bereits 1989 über­nahm er als 15-Jäh­ri­ger von sei­nem Vater die Orga­nis­ten­stel­le in sei­nem Hei­mat­ort Dei­lin­gen. Drei Jah­re spä­ter wur­de ihm auch das Diri­gat des katho­li­schen Kir­chen­chors in Deiß­lin­gen anver­traut, den er bis heu­te erfolg­reich lei­tet. Wei­te­re Sta­tio­nen sei­ner musi­ka­li­schen Ent­wick­lung waren neben Grün­dung und Lei­tung des Jugend­cho­res Dei­lin­gen auch die Lei­tung von meh­re­ren Män­ner­chö­ren und eine exter­ne C-Aus­bil­dung an der Hoch­schu­le für Kir­chen­mu­sik in Rot­ten­burg sowie das Stu­di­um an der Musik­hoch­schu­le Köln mit Haupt­fach Posau­ne und dem Abschluss zum Diplom-Musik­päd­ago­gen. Seit 1999 ist Johan­nes Nikol selb­stän­di­ger Instru­ment­al­leh­rer und Diri­gent des Musik­ver­eins Dei­lin­gen. Aber auch als Diri­gent wei­te­rer
Ensem­bles, wie der Jugend­ka­pel­le Dei­lin­gen, dem Musik­ver­ein Rosswan­gen und des­sen Jugend­ka­pel­le, hat er sich einen Namen gemacht. Nikol orga­ni­siert und lei­tet zudem meh­re­re Blä­ser­klas­sen an ver­schie­de­nen Grund­schu­len. Seit Janu­ar 2018 lei­tet er auch die „Jun­ge
Blä­ser­phil­har­mo­nie Zol­lernalb“.

2013/ 2014 war er musi­ka­li­scher Lei­ter des Aus­wahl­or­ches­ters Wind­pho­nics. Daher ist er auch in Rott­wei­ler für sei­ne aus­ge­zeich­ne­te musi­ka­li­sche bereits Arbeit bekannt“, so Mar­co Schaf­fert, Lei­ter des Fach­be­reichs Kul­tur, Jugend und Sport.

Auf die Aus­schrei­bung der Lei­tung für die Stadt­ka­pel­le in städ­ti­scher Anstel­lung hat­ten sich 13 Musi­ke­rin­nen und Musi­ker bewor­ben. Johan­nes Nikol­wur­de nach einem Pro­be­di­ri­gat und nach Pro­be­un­ter­rich­ten von der Stadt­ka­pel­le, Gemein­de­rats­mit­glie­dern, der Musik­schul­lei­tung und Ver­tre­tern der Stadt­ver­wal­tung gemein­sam aus­ge­wählt. Sein Vor­gän­ger auf die­ser Stel­le, Cle­mens Ber­ger, wur­de Lei­ter der Kunst-
und Musik­schu­le Donau­eschin­gen und hat­te Rott­weil bereits Ende Sep­tem­ber 2018 ver­las­sen. Juli­an König über­nahm dar­auf­hin die Stadt­ka­pel­le und die Blä­ser­schu­le inte­rims­wei­se.