NRWZ.de, 7. Oktober 2021, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Jugendschreibwerkstatt zum Thema Drehbuch

ROTTWEIL – Wie schreibt man einen Film? Mit dieser Frage beschäftigt sich der aktuelle Stadtschreiber Damiano Femfert im Rahmen der diesjährigen „Offenen Jugendschreibwerkstatt der Volksbank“. Am 18. Oktober ab 19 Uhr findet im Festsaal des Konvikts das erste Treffen statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.

Wie jedes Jahr bietet der amtierende Stadtschreiber eine offene Schreibwerkstatt für alle Rottweiler Jugendlichen an. Da der Journalist und Autor Damiano Femfert nicht nur Bücher schreibt, sondern auch Autor preisgekrönter Kurzfilme und Theaterstücke sowie Drehbuchautor von Spielfilmen und eines Dokumentarfilms ist, bot sich „Drehbuchschreiben“ als reizvolles Thema für die Schreibwerkstatt an.

Zunächst werden theoretische Grundlagen zum Handwerk des Drehbuchschreibens vermittelt. Was besagt die Theorie der drei Akte? Wie schreibt man einen Dialog, wie eine Szenenbeschreibung, wie die Aktion?  Dann werden Szenen aus bekannten Filmen analysiert. Der Teufel steckt im Detail: wie macht man aus Figuren Charaktere? Wie erzählt man in Bildern? Mit diesem Knowhow entwickeln alle Teilnehmer*innen eine kurze Szene und eine Spielfilm-Idee, die anschließend vorgetragen (gepitcht) und im Rahmen der Gruppe diskutiert werden. Bei der Verabschiedung des Stadtschreibers am 14. Dezember werden die in der Schreibwerkstatt entstandenen Texte öffentlich präsentiert.

INFO: Zur Schreibwerkstatt eingeladen sind interessierte Jugendliche ab 14 Jahren. Sie beginnt am Montag, 18. Oktober um 19.00 Uhr im Bischöflichen Konvikt Rottweil, Johannsergasse 1. Weitere Termine werden beim ersten Treffen ausgemacht. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl auf 10 begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich beim Bischöflichen Konvikt, Tel. 0741/ 5327-0, [email protected].

 

Jugendschreibwerkstatt zum Thema Drehbuch