Junge Männer beschädigen Lkw und greifen den Fahrer an

Drei junge Männer sollen in der Nacht auf Freitag in Rottweil einen Lkw-Fahrer angegriffen haben. Sie hatten gefordert, dass dieser Taxi für sie spiele. Er verneinte – was Folgen hatte. Einer der drei mutmaßlichen Täter wurde festgenommen. Er stamt laut Polizei aus Zimmern.

Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes „Am Kriegsdamm“ kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag laut Polizei gegen 3 Uhr zu einem Übergriff auf den Fahrer eines Lkws. Drei junge Männer sprachen den 57-Jährigen an und boten ihm für eine Fahrt mit dem Lkw 20 Euro.

Als der Fahrer das ablehnte, sollen ihn die drei Halunken zu Boden gestoßen haben  Als sich der Mann ins Führerhaus flüchtete, schlugen zwei der Täter auf die Fahrerkabine ein. Diese wurde beschädigt.

Nach der Tat flüchteten die drei Männer. Einer von ihnen konnte jedoch im Rahmen einer Sofortfahndung vorläufig festgenommen werden, berichtet die Politzei. Es handelt sich um einen 19-Jährigen aus Zimmern ob Rottweil. Bei der Attacke erlitt der Lkw-Fahrer glücklicherweise keine Verletzungen.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Sprache und Politik

Über die Bedeutung von Sprache gerade auch in politischen Zusammenhängen diskutierte der in London lehrende Literaturprofessor Rüdiger Görner mit Schülerinnen und Schülern...

Schramberger Bürgerbus wird vier

Der Schramberger Bürgerbus ist am Samstag vier Jahre alt geworden. Bei einer kleinen Feier trafen sich Mitglieder des Bürgerbusvereins, Fahrer und Fahrgäste am Samstagvormittag vor...

Reinhard Großmann veröffentlicht neues Buch „Größere Liebe“

Schramberg/Freienwill. Das neue Jahr beginnt mit einem neuen Buch von Reinhard Großmann. Das Buch heißt "Größere Liebe" und enthält vier Erzählungen. Großmann hat über...

Narrentag 2020 in Überlingen: Der Baum steht

Am Morgen hat der Narrentag 2020 in Überlingen - der eigentlich aus zwei Tagen besteht und das seltene Treffen des Viererbunds darstellt...

Mehr auf NRWZ.de