Kalte Füße, warme Herzen und strahlende Augen

ROTTWEIL – Früh morgens am 30. Dezember machte sich eine 25-köpfige Pfadfindergruppe der christlichen Pfadfinderschaft Royal Rangers auf den Weg von Königsfeld nach Cluj-Napoca in Rumänien.

Der Grund für diese Reise war ein Hilfseinsatz, für den einige Monate zuvor viele Menschen für die „Aktion Strahlende Augen“ Weihnachtspäckchen gepackt hatten. Diese konnten die Royal Rangers aus den Stammposten Schramberg, Rottweil, Königsfeld, Villingen-Schwenningen, St. Georgen und Furtwangen nun in Rumänien an Kinder geben, die sonst wenig oder nichts zu Weihnachten geschenkt bekommen, insgesamt waren es 2040 Päckchen. Wie in den Jahren zuvor bekamen sie Unterstützung von den Royal Rangers aus Rumänien. Die Besonderheit dabei war, dass die deutschen Pfadfinder die ganze Einsatzwoche lang zusammen mit den rumänischen Pfadfindern wohnten.

So ging es eingeteilt in zwei Gruppen zu den verschiedenen Einsatzorten, wo es zunächst ein Programm mit den Kindern gab, gemeinsame Lieder und Spiele mit viel Bewegung. Auch ein Theaterstück wurde vorgetragen, in dem es um einen Jugendlichen ging, der sich von seinen Mitmenschen ungeliebt und ausgeschlossen fühlte, jedoch die Liebe Gottes kennenlernen durfte.

Im Anschluss gab es die Geschenke, welche die Kinder mit strahlenden Augen empfingen, was wiederum auch warme Herzen bei den Royal Rangers verursachte.

Die Einsätze fanden in Kirchengemeinden, Schulen und Waisenhäusern statt. Der Höhepunkt der Woche war der Besuch der Romasiedlung Pata Rat. Für die Pfadfinder, besonders für die, die das erste Mal dort waren, war dies ein emotionales Ereignis, denn in Pata Rat herrscht viel Armut. Für die Pfadfinder, die schon dort waren, war es sehr schön zu sehen, wie sich die Siedlung in den Jahren mehr und mehr entwickelt hat. An diesem Tag hatten sie Besuch und Unterstützung von den ungarischen Royal Rangers.

Die ganze Gruppe hatte in dieser Zeit viele Möglichkeiten, sich neu und besser kennenzulernen. Nicht nur das gemeinsame Wohnen, sondern auch der Besuch der Eislaufbahn in Cluj und des Salzbergwerks in Turda schweißte sie zusammen. Seit mehreren Jahren besteht nun schon diese internationale Freundschaft mit den rumänischen Royal Rangers aus Cluj.

 

-->

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de