ROTTWEIL – Im Januar bestand für die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 1 des Droste-Hülshoff-Gymnasiums zu ersten Mal die Möglichkeit, an einem Austausch mit Finnland teilzunehmen. Eine Woche lang konnten sie in Tampere den Winter im hohen Norden hautnah erleben, Alltag und Kultur kennenlernen und ihre Englischkenntnisse verbessern.

Die Rottweiler Schüler gingen auf eine finnische Kunstschule und entdeckten dort die vielen Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen dem deutschen und finnischen Schulsystem. Natürlich wurde auch Tampere selbst, eine der größten Städte Finnlands, erkundet und ihre Sehenswürdigkeiten in verschiedenen Museen besichtigt.

Um auch die finnischen Bräuche einmal erlebt zu haben, ging es an einem Abend in die Sauna, um sich danach im Eissee bei 1°C Wassertemperatur und -6°C Außentemperatur von der großen Hitze abzukühlen. Auch die beliebte finnische Sportart Eishockey wurde den Deutschen nicht vorenthalten und nach einigen Vorübungen kam zwischen den verschiedenen Teams ein flottes Spiel zustande, wobei die Deutschen gar nicht mal so schlecht abschnitten. Danach war eine Stärkung nötig. Einige Gastfamilien servierten den DHG-Schülern zum Essen sogar Finnland pur: Manche durften von den unterschiedlichsten Volksgerichten kosten und aßen sogar richtiges Rentierfleisch.

Einmal in Finnland, darf auf gar keinen Fall ein Besuch der Hauptstadt Helsinki fehlen! Auch wenn die zweistündige Stadtführung durch die Innenstadt bei -17°C und eisigem Wind eine richtige Herausforderung für die Gruppe und den eigenen Überlebensinstinkt darstellte, hinterließ Helsinki einen wunderschönen Eindruck.

Das Verhältnis zwischen den deutschen Schülern und ihren Austauschpartnern und Gastfamilien war einwandfrei. Ihre sehr freundliche und offene Art ließ einem keine andere Wahl, als sich in dieser Woche gegenseitig sehr ans Herz zu wachsen, weshalb manchen der Abschied doch sehr schwer fiel. Jedoch müssen die Schüler nicht mehr lange warten, denn schon Ende April kommen die Freunde aus dem kalten Norden zum Gegenbesuch nach Deutschland. Die Vorfreude ist schon jetzt groß und die Teilnehmer sind gespannt, was die Finnen von Deutschland halten werden.