Keine Verlängerung der kostenlosen Bus-Fahrten

Gemeinderats-Ausschuss

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Im Prinzip waren alle dafür, aber die Mehrheit stimmte dagegen: An den vier Adventssamstagen fahren die kostenlosen Stadtbusse nicht länger als bis 14 Uhr. So beschloss der UBV-Ausschuss des Gemeinderats.

Rottweil – Die Fraktion SPD+FfR hatte einen entsprechenden Antrag gestellt, der Ausschuss beriet am Nikolaustag. An allen Adventssamstagen seien die Geschäfte bis 18 Uhr geöffnet, am 9. und 16. Dezember der Weihnachtsmarkt bis 20.30 Uhr. „Auch Menschen, die auf den Bus angewiesen sind, sollte es möglich sein, an den Samstagen im Advent ganztägig kostenlos in die Stadt zu kommen, dort einzukaufen und den Weihnachtsmarkt zu besuchen“, hieß es im Antrag. Zugleich solle den Menschen ein Angebot gemacht werden, ihren Wagen in der Garage stehen zu lassen. „Der Weihnachtsmarkt ist in Rottweil für zehn Tage ein Besuchermagnet“, heißt es im Antrag weiter. Verlängerte Busfahrzeiten an den Samstagen böten auch Autofahrern die Möglichkeit, „die Annehmlichkeiten des ÖPNV schätzen zu lernen und nach dem Genuss von Marinepunsch und Co sicher nach Hause zu kommen.“

„Wir sind dankbar für diesen Antrag“, sagte Pascal Schneider für die CDU. „Was in dem Antrag steht, ist auch unser Wunsch“, merkte Ingeborg Gekle-Maier (Grüne) an. Und auch Hermann Breucha sah es positiv – für die Zukunft. „Richtig gedacht“, fand Harald Sailer (FDP), es müsse alles getan werden um die Innenstadt attraktiver zu machen.

Auch OB Dr. Christian Ruf äußerte sich positiv – aber: Er hatte die Stellungnahme des Betreibers, der Stadtbus GmbH, eingeholt, und die hatte geantwortet: „Grundsätzlich gerne, aber der aktuelle Personalstand lässt eine Verlängerung nicht zu.“ Allenfalls bei längerer Vorlaufzeit könnte mit Fahrern anderer Betriebe geplant werden.

Der Antrag der Fraktion datiert in der Tat vom 28. November, recht knapp vor der Sitzung. Die Verwaltung könnte ja von sich aus daran denken, sagte Elke Reichenbach, die den Antrag zusammen mit Arved Sassnick eingebracht hätte. Dagegen verwahrte sich OB Ruf allerdings.

Immerhin hatte er einen Trost: „Mit Einführung des neuen Taktfahrplanes, der voraussichtlich im Frühjahr 2024 starten wird, ist ein Zusatzbaustein enthalten, der eine Ausweitung der Samstagsbusse in die Abendstunden enthält. Durch den echten Schichtbetrieb im neuen Fahrplan sind auch mehr Fahrer im Einsatz, so dass auf Sonderfahrten eher reagiert werden kann“, schrieb er in der Ratsvorlage.

Am Ende stimmten die drei Mitglieder der SPD+FfR-Fraktion für ihren Antrag, alle anderen dagegen (3:10).

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
7 ° C
8.7 °
5.6 °
100 %
0.8kmh
100 %
Di
7 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
10 °
Sa
3 °