Kind am Steuer, weil Beifahrersitz belegt ist – Polizei schreitet ein

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Am Montagmittag staunten die Beamten der Verkehrspolizei Villingen nicht schlecht, als sie auf dem Parkplatz „Saline“ auf der Bundesstraße 27 einen Fahrer eines VW-Busses kontrollierten. Da saß ein Kind am Steuer.

(Rottweil). Zunächst war der Wagen den Polizisten laut einem Bericht des Präsidiums Konstanz auf der B 27 aufgefallen, weil er mit eingeschaltetem Warnblinklicht und geöffneten Kofferraumdeckel sehr langsam talwärts fuhr.

Bei der Kontrolle des 39-jährigen Fahrers saß laut Polizei ein sechsjähriges Kind auf dessen Schoß. Der Sicherheitsgurt war vor dem Kind entlanggeführt und sollte somit beide Personen sichern.

Der Grund für die verbotswidrige Fahrweise: Der VW Bus war mit zahlreichen meterlangen Holzpfosten beladen. Dazu wurden alle Sitze bis auf den Fahrersitz umgeklappt und der Kofferraum geöffnet. Ein Sitzplatz für das Kind war somit nicht vorhanden.

Die Beamten untersagten dem 39-Jährigen die Weiterfahrt. Er muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
3.1 ° C
4.5 °
1.1 °
100 %
2kmh
100 %
Mi
9 °
Do
9 °
Fr
4 °
Sa
5 °
So
5 °