Nach dem Zusammenbau gabs den ersten Unterricht im Mundharmonika blasen. Foto: pm

ROTTWEIL – Mit­glie­der des Hand­har­mo­niks-Club Gölls­dorf haben im Rah­men des KiJu-Som­mer­fe­ri­en­pro­gram­mes mit Kin­dern Mund­har­mo­ni­kas zusam­men­ge­baut. Die Mund­har­mo­ni­kas wur­den im Vor­feld von den Mit­glie­dern des HHC demon­tiert, sodass man das Innen­le­ben der Mund­har­mo­ni­kas erfas­sen und die Funk­ti­on der ein­zel­nen Tei­le erklä­ren konn­te.

Dann ging es an den Zusam­men­bau, der für die klei­nen, geschick­ten Kin­der­fin­ger gera­de­zu geeig­net war. Im Anschluss wur­den Stoff­beu­tel­chen bebas­telt um die Mund­har­mo­ni­kas sicher auf­zu­be­wah­ren. Lena Rieb­le hielt dann mit den Kin­dern den ers­ten Unter­richt ab. Anfangs kamen die Töne noch etwas zöger­lich, doch schon bald konn­te man die erlern­te Melo­die erken­nen. Auch stell­te sie die mit der Mund­har­mo­ni­ka ver­wand­ten Instru­men­te, wie das Akkor­de­on, vor. Nach so viel Ein­satz und Kon­zen­tra­ti­on stand der Hun­ger im Vor­der­grund, dem man mit Grill­wurst und Wecken zu Lei­be rück­te.