Von links (vordere Reihe): Silke Hermann (stellvertretende Leitung), Bernd Pfaff (Fachbereichsleiter Bürgeramt, Ordnungs- und Schulverwaltung), Bürgermeister Dr. Ruf, Patricia Heizmann (Kindergartenleitung), Pfarrer Timo Weber; (hintere Reihe): Madeleine Schmid (Abteilungsleiterin Kindergärten und Schulen), Katharina Dorn (Sachbearbeiterin Kindergarten und Schulen), Tanja Higlister (Sekretariat Schulen und Kindergärten) und Susanne Roths-Wölk (Sachbearbeiterin Personal und Ausbildungsleitung). Foto: pm

ROTTWEIL – Der Kin­der­gar­ten Heg­ne­berg hat sein 20-jäh­ri­ges Bestehen gefei­ert. Zum Gra­tu­lie­ren kamen auch Bür­ger­meis­ter Dr. Chris­ti­an Ruf und Fach­be­reichs­lei­ter Bernd Pfaff mit der neu­en Lei­te­rin der Abtei­lung Schu­len und Kin­der­gär­ten, Made­lei­ne Schmid sowie wei­te­re Mit­ar­bei­te­rin­nen der Stadt­ver­wal­tung.

Bei schöns­tem Som­mer­wet­ter fand im Gar­ten des Kin­der­gar­tens eine gro­ße Geburts­tags­fei­er zum Jubi­lä­um statt. Die Kin­der­gar­ten­kin­der san­gen das Lied „In der Kita“ von Rolf Zuc­k­ow­ski und spiel­ten ein Rol­len­spiel dazu. Anschlie­ßend begrüß­ten die Kin­der­gar­ten­lei­te­rin Patri­cia Heiz­mann und die stell­ver­tre­ten­de Lei­te­rin Sil­ke Her­mann alle Gäs­te und gaben einen klei­nen Ein­blick in den All­tag eines Kin­der­gar­tens, ehe die Twir­ling­grup­pe aus Nie­dere­schach mit zwei Tän­zen auf­trat.

Bür­ger­meis­ter Dr. Chris­ti­an Ruf beton­te in sei­nem Gruß­wort die Erzie­hungs- und Bil­dungs­ar­beit: „Im Kin­der­gar­ten erler­nen die Kin­der den regel­mä­ßi­gen Umgang mit ande­ren Kin­dern, hier wer­den spie­le­risch ihre Talen­te geför­dert und ihre Fähig­kei­ten ent­fal­tet. Letzt­lich ist der Kin­der­gar­ten ein sozia­les Kom­pe­tenz­zen­trum.“ Ruf dank­te allen Erzie­he­rin­nen und Erzie­hern, den Eltern und Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern der Stadt­ver­wal­tung für die gemein­sa­me Arbeit in den ver­gan­ge­nen 20 Jah­re. „Es ist eine höchst anspruchs­vol­le Auf­ga­be, tag­täg­lich Kin­der Kin­der sein zu las­sen und sie gleich­wohl auf die Anfor­de­run­gen des Lebens, auf die Welt der Erwach­se­nen vor­zu­be­rei­ten.“

Ein wei­te­rer Höhe­punkt war der Auf­tritt des Chors der Eichen­dorff­schu­le unter der Lei­tung von Edin Pasa­lic. Müns­ter­pfar­rer Timo Weber rich­te­te danach eini­ge Begrü­ßungs­wor­te an die Gäs­te. Er brach­te zum Aus­druck, dass Stadt und Kir­chen­ge­mein­den bei der Betreu­ung der Kin­der­gar­ten­kin­der seit vie­len Jah­ren vor­bild­lich als ver­läss­li­che Part­ner eng zusam­men­ar­bei­ten.

Zum Abschluss des Kin­der­gar­ten­fes­tes spiel­te die Stadt­ka­pel­le Rott­weil für die Gäs­te zur Unter­hal­tung auf. „Alle gemein­sam hat­ten einen wun­der­schö­nen Mit­tag mit vie­len tol­len Gesprä­chen. Ein gro­ßes Dan­ke­schön geht an alle hel­fen­den Hän­de, Kuchen­spen­den und allen Besu­chern die­ses Fes­tes“, so Kin­der­gar­ten­lei­te­rin Patri­cia Heiz­mann.