Kirbehock mit Pauken und Trompeten

ROTTWEIL-HAUSEN – Unter dem alljährlich bekannten Motto „Kirbehock im Dirndlrock“, ausgerichtet vom Musikverein Rottweil Hausen machten
gleich drei Gastkapellen am Samstagabend ordentlich Stimmung. Den Auftakt machte dabei der Musikverein aus Mittelstadt bei Reutlingen. Musikalisch untermalten sie den Fassanstich, der von einem der drei Vorstandsgremiumsmitglieder des Hausener Musikvereins, Jean-Charles Gros, zelebriert wurde.

Die beiden anderen Vorstandsmitglieder, Greta Wycisk und Sophia Pichler, übernahmen die Moderation und leiteten so gekonnt durch den Abend.
An drei Sachen sollte es auf keinen Fall fehlen: Essen, Getränke und Blasmusik. Auch der Musikverein aus Lackendorf, die zweite Gastkapelle am Samstagabend, überzeugte voll und ganz. Vor einer fast bis auf den letzten Platz gefüllten Festhalle, präsentierten sie ihr vielfältiges Programm.

Die Gäste genossen neben der Musik natürlich auch das gute Essen und Trinken: Ob Schlachtplatte oder Kürbissuppe – die fleißigen Küchenhelfer und Bedienungen versorgten die Zuhörer mit allem, was das Herz begehrt.
Als krönender Abschluss heizten die Musikerinnen und Musiker vom Musikverein aus Dietingen ein. Schon bald standen Jung und Alt auf den Stühlen. Unter tosendem Applaus und Geklatsche wollten die Gäste den Musikverein gegen Ende gar nicht von der Bühne lassen.
Nach den drei hervorragenden Auftritten der befreundeten Musikvereine, ging es keinesfalls dem Ende entgegen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gemeinsam getanzt, gesungen und gefeiert.

Am Sonntag ging es dann direkt weiter. Zum Frühschoppen spielte der Musikverein aus Weilstetten auf der Hausener Bühne. Sie zeigten mit fantastischem Programm und einer starken musikalischen Leistung ihr Können. Auch sie zogen das Publikum in ihren Bann und brachten eine tolle Stimmung in die Festhalle. Die Musiker aus Weilstetten hatten sich die Schlachtplatte nach ihrem Auftritt redlich verdient.


Unter der Leitung von Anne Burkard traten nach dem Mittagessen die Blockflötengruppe auf. Mit gleich drei Stücken und einer Zugabe zeigten die jungen Musikerinnen ihr Können. Anschließend konnten bei der Instrumentenrallye diverse Instrumente getestet werden. Voller Freude entdeckten die Kinder verschiedenste Musikinstrumente, die von den Mitgliedern des Musikvereins Hausen vorgestellt wurden.

Bei Kaffee und Kuchen ließen die Gäste und Musiker dieses gelungene Festwochenende ausklingen.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de