Gruppenbild der geprüften Hundeführer. Foto: pm

ROTTWEIL – Sie­ben Hun­de­füh­rer haben am Sonn­tag, 28. April, bei der Früh­jahrsprü­fung der BG Rott­weil und Umge­bung ihr Kön­nen gezeigt. Als Rich­ter war Erwin Klöck ange­reist. Tho­mas Weber, Vor­sit­zen­der der BG, freu­te sich über eine „klei­ne, aber fei­ne Prü­fung“, bei der aus­schließ­lich Rott­wei­ler star­te­ten – etwas, das es im Ver­ein lan­ge nicht mehr gege­ben hat­te.

Los ging es mor­gens mit den Fähr­ten­prü­fun­gen. Tobi­as Har­ter, Ramo­na Jeh­le, Hans-Jörg Otto und Gerd Sut­ter hat­ten die drei IGP- und drei FH-Fähr­ten gelegt. In der FH1 such­te Laris­sa Schütz mit Kim­bo 96 Punk­te. Egon Weiss und sein Exca­li­bur von der Ras­sel­ban­de erar­bei­te­ten sich in der FH2 97 Punk­te. Beson­ders schwer hat­ten es Almut Run­ge und ihre Isel­le vom Nien­bur­ger Land in der FH2: Wäh­rend der Suche begann es zu stür­men und zu hageln. Isel­le kämpf­te sich tap­fer durch und erziel­te 93 Punk­te.

Ramo­na Jeh­le star­te­te mit ihrer Alle­gra vom Hau­se Ronin in der FPr3 und erhielt 90 Punk­te. In der IGP 2 schaff­ten Laris­sa Schütz und Arko vom Gai­ers­grund 94 Punk­te. Eine schö­ne Such­ar­beit zeig­te Mike Schwa­bes Hün­din Ivet­te vom Kriegs­damm, die dafür mit 97 Punk­ten belohnt wur­de.

Mit ihren bei­den jun­gen Hün­din­nen stell­ten sich zurück auf dem Hun­de­platz Tobi­as Har­ter und Manu­el Keh­le der Begleit­hun­de­prü­fung. Sowohl Qui­ry vom Türn­le­berg als auch Leya vom Kriegs­damm zeig­ten har­mo­ni­sche Vor­füh­run­gen in der Unter­ord­nung und meis­ter­ten den Stra­ßen­teil ohne Schwie­rig­kei­ten, bei dem sie sich bei­spiel­wei­se Men­schen­men­gen und Fahr­rad­fah­rern gegen­über aus­ge­gli­chen zei­gen muss­ten.

In der IGP 2 prä­sen­tier­ten Laris­sa Schütz und Arko eine schö­ne Unter­ord­nung, für die sie 93 Punk­te erhiel­ten. Mike Schwa­be und Ivet­te hat­ten in der IGP 3 ein biss­chen Pech am Sprung über die Meter­hür­de und die Steil­wand, und so blie­ben 85 Punk­te übrig.

Im Schutz­dienst, der letz­ten Dis­zi­plin des Tages, schaff­ten Laris­sa Schütz und Arko 95 Punk­te. Mike Schwa­be und Ivet­te erreich­ten hier 96 Punk­te. Als Schutz­diensthel­fer in Teil 1 und 2 war Tobi­as Har­ter im Ein­satz.

Für Laris­sa Schütz und Mike Schwa­be war die­se Prü­fung eine Vor­prü­fung, durch wel­che sie sich für die Qua­li-Prü­fung qua­li­fi­ziert haben. Wird die­se eben­falls mit ent­spre­chen­der Punkt­zahl erreicht, steht einer Teil­nah­me an der Deut­schen Meis­ter­schaft des All­ge­mei­nen Deut­schen Rott­wei­ler Klubs im Gebrauchs­hun­de­sport nichts mehr im Wege.